Donnerstag, 30. Juli 2020

Ein gefilzter Taschendeckel ...

... ist nun Zierde und Hingucker einer weiteren genähten Tasche.

Zuerst entstand eine Filzfläche, diesmal wieder mit Filz-Nuggets wie ich es schon einmal bei diesem >>> Korb gemacht habe ...

... bestickt mit der Nähmaschine, Nadel und allerlei unterschiedlicher Fäden

... da stand fest - es wird ein Deckel für eine Tasche, welche ich dann auch genau für dieses Stückchen Filz schneiderte, denn ...

... zerschneiden wollte ich es auf keinen Fall.
So bekam auch die Rückseite von dem Filz reichlich ab. Mit der Hand einfach aufgestickt, ist zugleich noch eine weitere Ziernaht entstanden.

Da die Tasche nicht so groß und nicht unterteilt ist ...

... reicht ein Magnetverschluss innen

... und ein schöner Knopf aussen

Die Tasche passt wunderbar zu meinem neuen  >>> Leinenkleid und am Wochenende soll auch endlich der Sommer zurück kehren.

Liebe Inselgrüße
Eure Sheepy





Freitag, 24. Juli 2020

Leinen-Looks genäht ...

.... für den Sommer & Herbst

... und endlich schafft es auch mal ein Kleidchen vor die Kamera

...aus teilweiseTeststoffen habe ich schon die Culotte Jolita, die Latzhose Loretta, natürlich das Kleid Runa vom Cover und das T-Shirt Mina genäht -
 ... nur manchmal sind kleine Änderungen von Nöten wie hier eine nachträgliche  Knopfleite , weil das Oberteil doch ein wenig zu groß war.
Ein Buch wie für mich gemacht....schwärm

 ... neu gelernt habe ich das Säumen mit selbstgemachten Schrägband

 ... und vertieft das Einnähen von  geräumigen Taschen - diese haben alle Modelle, wo Taschen sein können/müssen ;o)

 .... das Kleid Laima aus enzymgewaschenen Leinen ist schon jetzt ein neues Lieblingsteil

... welches sehnsüchtig auf die Rückkehr des Sommers wartet.

Herzliche Inselgrüße
Eure Sheepy

Quelle:Schnitt  Kleid Laima - Buch Leinenlooks - Topp Verlag

Montag, 20. Juli 2020

Rote Bete ...

...wachsen in diesem Jahr bei uns im Garten besonders prächtig . Es gibt allerlei leckere Rezepte, diese vitaminhaltigen Rüben zu verarbeiten.

Heute möchte ich eines meiner Lieblingsrezepte aus Griechenland mit euch teilen.

Rote Bete Salat

Zutaten:
2 rote Rüben roh
1 Apfel
2-3 Zehen Knoblauch ( kann auch mehr : )
Olivenöl kaltgepresst
Salz ( besser ist selbstgemachtes Kräuter - oder Bärlauchsalz)
 Zitrone
Petersilie oder Ruccola

Die roten Bete ca. 30-40min kochen, ich mag es gern bissfest und nicht zu weich. Abkühlen lassen und die Schale entfernen. Die Rüben vierteln und in nicht zu dicke Scheiben schneiden. Den Apfel waschen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Nun kommen Bärlauchsalz, ein Spritzer Zitronensaft, Knoblauch und reichlich Ölivenöl dazu. Abschmecken und alles gut durchziehen lassen. Es könnte sein, das ein Nachsalzen notwendig ist, je nach Geschmack.


Vor dem Servieren noch Petersilie oder Ruccola grob hacken und als Vorspeise oder Beilage servieren.
Manchmal streue ich auch noch geröstete Sesam- und Sonnenblumenkerne darüber
Viel Spaß beim Nachmachen und Ausprobieren!


Die Blätter der roten Bete werden bei uns ebenfalls zu einer leckeren griechischen Vorspeise  verarbeitet

Ich muss da unbedingt mal ein Bildchen machen ;O)

SOMMER-, Ernte-, Nasch- und Genuss-ZEIT ....  herrlich!!!

Seid lieb von der Insel gegrüßt
eure Sheepy



Freitag, 10. Juli 2020

Gefilzte Mohnblüten...

...  denn Sommerzeit ist Mohn- und Kornblumenzeit



... und  auch Zeit für eine neue Deko

... schon im letzten Jahr wollte ich Mohnblüten filzen

... und war dann leider etwas zu spät, was die Mohnkapseln anging ;O)


... und nun sind sie schon wieder in voller Blüte - wie doch die Zeit vergeht


... schnell sind die Blüten gefilzt

... und eine gefilzte  Sommer-Deko fertig, welche nur noch trocknen musste.
Die Stiele der Blüten habe ich gegen Gefilzte ersetzt, weil sie sich doch besser in Form bringen lassen

Quelle: Anleitung gefilzte Mohnblüten - Filzfun Sonderheft 2019


... und dieses kleine Nest eines Grauschnäppers wehte der Wind mir während des Filzens vor die Tür des Färbehäuschens. Es war wohl einfach zu leicht. :o(, wie schade


Verregnete aber dennoch herzliche Inselgrüße
Eure Sheepy



Freitag, 3. Juli 2020

Die Felsenbirne ...


... gehört zu meinen neu angepfanzten  "Naschsträuchern"

 In diesem Jahr trägt sie zum ersten Mal so viele Beeren,
dass es nicht nur zum Naschen sondern auch für Gelee und für die Piepser reicht, welche sonst immer schneller waren als ich ;O)

Rezept Felsenbirnen-Gelee

400g Felsenbirnen, 100 g Heidelbeeren
Saft einer halben Zitrone(Bio) und ein bisschen Zitronenschalen-Abrieb
ca. 200g Gelierzucker 2:1 (die Früchte der Felsenbirne sind sehr pektinhaltig)
eine Prise Kreuzkümmel ;O) wer mag

Die Früchte mit ein wenig Wasser abkochen und durch ein Sieb passieren. Gelierzucker, Zitronensaft, Schale und Gewürz dazu geben und erneut aufkochen. Stimmt die Gelierprobe kommt das Gelee in die vorbereiteten Gläser. Fertig! Die Kostprobe fand ich jedenfalls sehr lecker.

Ich könnte mir das Gelee auch gut mit "Schokokuss" (herber Zartbitterschokolade) vorstellen...

... und vielleicht habe ich Glück und kann noch weitere Proben machen - z.B mit den kompletten Felsenbirnenfrüchten als Marmelade oder mit anderen Früchten mischen oder ...

Natürlich werde ich dann auch darüber berichten und verbleibe wie immer mit herzlichen Inselgrüßen

eure Sheepy

Mittwoch, 17. Juni 2020

Jeans-Upcycling & Filz ...



ergeben eine einzigartige Tasche

...  und passen perfekt zusammen.

Den selbstgefertigten Filz habe ich vor dem Nähen mit der Nähmaschine und mit der Hand bestickt - ach ich liebe diese  freie Art zu Sticken und kann da auch richtig drin versinken und fertig wird man irgendwie nie ;O))))

... alles  zusammen genäht mit Reissverschluss,  Innenfutter und Innentasche... da zeigten meine Maschinen was sie können, denn stellenweise waren die Stofflagen ganz schön dick ... puuuuh

... bei diesem Projekt habe ich gemerkt, ich nähe eindeutig zu wenig Taschen.
Jeden Schritt musste ich mehrfach überlegen, somal wenn man/frau bestimmte Vorstellungen hat.
Gewagt habe ich mich an Stoffe mit Wellen zusammen zu nähen, das hat richtig gut geklappt.
Reissverschluss ein bisschen runtergesetzt dagegen nicht so prächtig :o(, muss ich noch üben!!!
Mir fehlten die richtigen Teile wie Ringe, Karabinerhaken usw...,also habe ich mir für das Fotoshooting einen langen Gurt von einer anderen Tache "geborgt". Der originale Jeansgurt liegt schon fertig hier und wartet nun auf die sofort bestellten Teile...

... und der nächste Filz wartet auch schon auf seine Bestimmung;O)

... nur ganz wenige Regentropfen haben unsere Insel in den letzten Tagen erreicht

... aber es reichte für tropfnasse Bilder ;O)

Liebe Inselgrüße
Kerstin


Quellen:
Anleitung  Filzen: Corinna Nitschmann -Taschen mit Sticklinien
Schnitt:Tasche: "Sole" von Snaply - von mir auf meine Vorstellungen abgeändert

Mittwoch, 10. Juni 2020

Solar-Außendusche im Weidenkleid ...

... ein Projekt, welches schon lange Zeit auf unserer To-Do-Liste stand

... ursprüngliche Planungen so mit schwarzen Fass und so ;O) haben wir nun doch verworfen und uns für ein Kaufmodell entschieden

... aber für den Sichtschutz (bei uns müsste er eigentlich nicht sein ;O))), nutzten wir den Rückschnitt der Weide, ein zum Glück immer wieder nachwachsender Kreativ-Rohstoff

... ringsherum legten wir ein  Staudenbeet an und pflanzten ein paar Sträucher

... und wer mich kennt weiß, Deko und Spielerei muss immer sein ;O)

... fast abendlich genutzt, sind wir richtig begeistert - das warme Wasser reicht schon jetzt gut für uns Beide. Im Sommer, mit noch mehr Sonne, werden wir wohl kaltes Wasser dazu mischen müssen

...  und damit wir nach dem Duschen noch ein bisschen sitzen können, haben wir, ebenfalls aus Weide, noch eine kleine Bank "gezimmert" - das könnte ein richtiger Lieblingsplatz werden - so wunderbar ist es hier noch in der Abendsonne

... über diese kleine neue Wasserstelle freut sich vor allem unsere Enkelin - kleine Leiter natürlich aus Weide

... passend dazu eine Gartenseife

...weil wir die Weide geschält haben, entstanden noch einige Kränze aus der angefallenen Rinde

... uuuuund wenn man, so wie wir, einfach nicht aufhören kann ;O))))) entstandt noch ein Gestell aus zwei schiefen Leitern  zum Wolle -Trocknen für mein Färbehäuschen

Sooooo....jetzt haben wir aber genug Weide verarbeitet und vielleicht habt ihr nun auch Lust bekommen, mit  Naturmaterialien kreativ zu werden.
Wir hatten auf alle Fälle jede Menge Spaß dabei und freuen uns jeden Tag über
unsere neue Außendusche im Weidenkleid.

Liebe Inselgrüße
eure Sheepy

P.S. Ein paar Weideäste liegen noch in der Scheune, für den Fall, es hätte noch jemand weitere Ideen
:o)))))