Mittwoch, 23. Oktober 2019

Färben mit Pilzen ....


... ist nicht jedes Jahr möglich, aber gerade gibt es noch eine richtige Pilzschwemme auf Grund des feucht milden Wetters 

... und so füllte sich mein Extrakorb mit 250g rotblättrige Hautköpfen


...über meine Färbe-Experimente hatte ich ja schon >>>hier im Blog des Öfteren berichtet

... immerhin haben 150g Wolle wieder eine traumhafte Farbe erhalten

... achja und diese Ausbeute war der eigenltliche Grund für den Ausflug in den Wald - Pilze für eine leckere Mahlzeit und zum trocknen als Vorrat für den Winter 

Liebe Inselgrüße
Eure Sheepy

Kommentare:

  1. .....wunderschöne Farben.....

    Liebe Grüsse traudel

    AntwortenLöschen
  2. Wahhh, wunderschön, diese Farbe von den Hautköpfen. 250g ist schon eine rechte Megge. Da würde ich sofort auch ernten und den Rest trocknen für später. Dann noch ein feines Pilzessen, das ist doch herrlich.
    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Die pilzgefärbte Wolle ist super!
    Es is immer wieder beeindruckend, welche tollen Farben sich mit Naturfarben färben lassen.
    ("Pflanzenfarben" trifft's ja hier nicht, weil Pilze keine Pflanzen sind...)
    Danke für's Zeigen
    Viele Grüße
    Hummelbrummel

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine schöne Farbe! Ich beneide dich um die rotblättrigen Hautköpfe. Entweder gibt es sie hier bei uns in Nordfriesland nicht, oder ich habe sie noch nicht gefunden *seufz*.
    Liebe Grüße aus NF
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch eine ganze Weile gebraucht sie zu finden. Jetzt gegen Ende Oktober ist ihre Zeit, eigentlich wenn es kaum noch essbare Pilze gibt. Ausserdem ist es jedes Jahr sehr unterschiedlich. Es gibt auch Jahre, da finde ich keine. In diesem Jahr hatte ich wieder Glück. Vielleicht einfach einer Pilzwanderung folgen, die müssten ein Auge dafür haben oder wissen, ob und wo die Hautköpfe wachsen.
      Liebe Grüße
      Kerstin

      Löschen
  5. Wow, das sind wirklich tolle Farben geworden. Irre irre schön.
    Aber auch die Pilzausbeute für die Mahlzeit ist nicht übel, lach

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  6. Servus Kerstin, das man Pilze zu Färben verwenden kann habe ich noch nie gehört. Es ist eine wunderschöne Färbung entstanden.
    Pilze sind auch ein herrliches Essen.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das habe ich noch nicht probiert und jetzt bin ich schon fasziniert. An Pilze habe ich noch gar nicht gedacht und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen - sehr feine Farbtöne. Also geht es noch einmal in die Pilze, mal sehen ob wir außer essbaren Pilzen noch etwas finden :).

    Herzliche Grüße und vielen Dank für die Inspiration!

    Senne

    AntwortenLöschen
  8. Färben mit Pilzen?! Mein erster Gedanke war: Das hat was mit Hexenküche - im positiven Sinne zu tun. Das Ergebnis ist wunderbar. Immer wieder erstaunlich was in den Pilzen so steckt. Denn vor einigen Tagen habe ich nächtliche Waldaufnahmen gesehen mit einem speziellen Schwarzlicht und wer leuchtete in den schönsten Neonfarben um die Wette....die Pilze. Hier der Link dazu: https://www.wochenblatt-reporter.de/bad-duerkheim/c-lokales/avatar-im-pfaelzer-wald_a134320?fbclid=IwAR0rQgtM05sKa5lGV8BCSy0-LdPsxgDU5knISjjCLFhAvxbK-oxbsOyq2a8. Herzliche Grüße vom Festland Bianka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind ja tolle Aufnahmen, Danke fürs teilen.
      Lieben Inselgruß
      Kerstin

      Löschen
  9. Wow, eine wunderbare Farbe hast du mit den Pilzen hinbekommen. Habe gar nicht gewusst, dass Pilze überhaupt färben.
    Wir hatten dieses Jahr eine unglaubliche Steinpilzschwemme und so habe ich viele getrocknet oder tiefgekühlt. Gestern habe ich beim Laubrechen noch ganz viele Tintlinge gefunden und ein feines Abendessen daraus gekocht.
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  10. Wow! Das ist eine richtig tolle Farbe geworden!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht super aus Kerstin !!!
    (zum färben und zum essen, hahaha)

    AntwortenLöschen
  12. tolle Färbungen. Wusste gar nicht, dass man mit Pilzen färben kann. LG Silvia

    AntwortenLöschen
  13. Wow, ich wußte gar nicht das man mit Pilzen färben kann.
    Tolle Fotos und super schöne Ergebnisse.
    Ich wollte ja schon immer mal selbst färben, habe mich aber nicht wirklich getraut.
    Dein Beitrag inspiriert mich gerade wieder neu. Danke dafür :*

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Ach ja: nach denen schaue ich auch immer, habe sie bislang aber nicht finden können!
    Eine superschöne Farbe ist das geworden!
    Liebe Grüße,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Kerstin,

    ich finde es auch beeindruckend, dass man mit Pilzen überhaupt färben kann. Sehr schöne Farben sind entstanden, die Natur ist einfach immer wieder spannend, es gibt soooo viel zu entdecken♥

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Kerstin!
    Das sind traumhaft schöne Farben. Ich bin immer wieder fasziniert, was die Natur so hergibt. Um die Pilzmahlzeit beneide ich dich ein bisschen. Bei uns in der Gegend wachsen leider keine Pilze.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  17. das sind ja hinreißende farben geworden!! leider kenne ich mich mit pilzen nicht gut aus und weiß nicht, ob ich diese rotblättrigen hautköpfe überhaupt erkennen würde. aber ich habe mich gerade intensiv mit dem schopftintling beschäftigt und schreibtinte daraus gewonnen. hat viel spaß gemacht!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Kerstin, ich bin total begeistert von deiner gefärbten Wolle. Ich lese auch zum ersten Mal, dass es mit Pilzen geht. Die Farben sind wunderschön.
    Liebe Grüße Carolyn

    AntwortenLöschen
  19. Das Hautkopfrot ist wundervoll (hier finde ich sie sooo selten) und der volle Pilzkorb lässt mir das Wasser im Mund zusammenlaufen... Hab schöne Herbsttage, liebe Kerstin!!!
    HerzGruß
    Jana

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Sheepy, das hat wirklich wunderschöne Farben hervorgebracht, das Pilzgebräu!
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  21. Mit Pilzen färben, das geht also auch... sieht wunderschön aus das Ergebnis.
    Aber das sind bestimmt giftige Pilze gewesen, oder?
    Ob die Wolle nun auch giftig ist???
    Dir einen schönen und sonnigen Nachmittag, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen

Datenschutz ist wichtig und muss sein. So bitte ich dich, die neuen Datenschutzbestimmungen zu lesen, bevor du einen Kommentar bei mir hinterlässt.
Bist du mit der DSGVO einverstanden, freue ich mich über ein paar nette Worte und Zeilen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Lieben Inselgruß
Sheepy