Granny-Decke mit den Farben des Sommers

Donnerstag, 15. Juni 2017

Sitzfellchen aus Pommernschafwolle...

... wollte ich als kleine Belohnung für mich filzen und das gestaltete sich als gar nicht so einfach. Warum???

 ... mein gerade malerisch gelegenes Färbehaus hat nach 5 Jahren ... solange ist der >>>Ausbau vom Hühnerstall schon her.... nicht nur den üblichen Frühjahrsputz bekommen, sondern auch einen frischen Anstrich von innen. Fällt euch hier schon was auf?

... ich geh mal ein bisschen dichter ran und nun ???

Ihr glaubt nicht, wie irre es hier unterm Dach duftet. Holunder ringsherum, selten gibt es solche Blütenpracht ohne Läuse und Getier, dazu die wilde Duftrose....da kann man/frau sich kaum noch auf das Filzen konzentrieren ;O))) Ständig schwirren mir leckere Rezepte im Kopf herum. Gerade hatte ich ein Sitzfellchen aus gelegt, bevor ich nun auf die Wiese zum Filzen wollte.... und bog  mit einem Korb gefüllt mit weißen Blüten und deren Duft einfach mal  in die Küche ab ;O)))))

... Holunderblüten- Küchlein

... knusprige Holunderblüten-Waffeln

Orangen- und Zitronenscheiben vom Einlegen in Sirup eingekocht

Ich hoffe, ihr könnt nun verstehen, wie schweeeeer ich es hier momentan habe  und keine Sorge - Holunderblüten machen ja nicht dick!!! ;O))))))))

Natürlich sind aber doch noch zwei Sitzfellchen aus Wolle von einem Pommernschaflämmchen fertig geworden. In Jana's "Sitzfellchenkurs" konnte ich wieder jede Menge dazu lernen. Ist in diesem Jahr mal eine andere Art der Schafwoll- Wäsche. Erst wird gefilzt und dann erst werde ich den Rest waschen und kardieren.

.. auch eckig geht so ein Sitzfellchen.
Gerade habe ich noch einmal Blüten eingelegt- irgendwie scheint mir mein Vorrat noch nicht groß genug, so mal der  Obstertrag in diesem Jahr hier nicht so üppig ausfallen wird, wenn man sich die Bäume so anschaut.

Ach, wie schade, dass es noch kein Duft-Internet gibt- ich würde ihn großzügig für euch alle hier verteilen. :o)
Herzlich liebe Inselgrüße
Eure Sheepy


Kommentare:

  1. Deine Freude ist jedenfalls durch deine Worte spürbar. :)
    Und ich weiß nicht mal, wie Holunder riecht. :(

    Die Sitzfelle find ich ja klasse!

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Kerstin,
    das ist wieder ein ganz wunderbarer Post.
    Die Waffeln hätte ich gern probiert.
    Die Sitzfelle sehen ganz süss aus. Gefallen mir gut.
    Liebe Grüße zu dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Ui, die sind total cool geworden. Ich hab vor kurzem Pommernwolle im Zoo bekommen und auch schon eine ganze Menge davon verarbeitet. Bericht von der Schur gibt es auf meinem Blog.

    AntwortenLöschen
  4. Mmm bestimmt sehr lecker.
    Ach wie schön dus hastda kann ich deine Kreativität verstehn.
    Grüsse Marlies

    AntwortenLöschen
  5. Mmm bestimmt sehr lecker.
    Ach wie schön dus hastda kann ich deine Kreativität verstehn.
    Grüsse Marlies

    AntwortenLöschen
  6. Herrlich! Es muss ganz wundervoll duften bei dir!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  7. Eine Idylle.. fast rieche ich es ;)

    AntwortenLöschen
  8. Wie schön es hier bei Dir ist. Da freue ich mich ganz besonders, dass ich hierher gefunden habe.
    Von Herzen
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Dein Färberhäuschen ist ja allerliebst, ein toller Arbeitsplatz. So idyllisch und man kann die Düfte fast riechen, da können die Ideen nur so sprudeln.
    Deine Sitzfelle sind sehr schön, fast zu schade zum drauf sitzen ;-)
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  10. Hmmmm... Ihr rieche es bis hierher! Holunderblütenduft und Rosen und Rohwolle und die Mischung aus allem. Was für eine Einladung, die Schätze haltbar zu machen! In meinem Kühlschrank sind auch wieder Holunderblüten in Sahne eingelegt, um den Duft/Geschmack an sie abzugeben und gleich werde ich eine weitere Holunderblütentorte zaubern. -gelee und -sirup stehen noch aus. Holunderblütenküchlein gibts hier heute auch als Willkommen für die Frauen zum Jahreskreisfest. ;)
    Deine SitzFELLchen sind zauberhaft, Sheepy!
    Herzliche und genussvolle Grüße sowie eine warme Umarmung
    Jana

    AntwortenLöschen
  11. Schon deine Beschreibung reicht, um die sonnenwarmen Dufterinnerungen hervorzulocken. Sirup habe ich auch schon gemacht, für mehr Holunderblüten muss ich erst wieder aus der Stadt heraus. Hier gibts zwar auch welche zum Schnuppern, aber verarbeiten möchte ich den dann doch lieber nicht. Deine Sitzfellchen sind wieder wunderschön, da braucht man dann noch Fühl-Internet dazu.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  12. Ein Himmel auf Erden!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Hoi Kerstin,
    du hast ja ein wunderschöner Ort zum filzen, nur geben, man wird dann auch schnell mal abgelenkt, lach. Ist zwar für einen guten Zweck und sieht schon sehr lecker aus. Die Sitzkissen sind sehr schön in den Farben. Sollte auch wieder mal eines filzen, ich kann zwar nicht in den Garten muss hier im Filzstübli pflatschen, aber geht auch.
    Lieber Gruss zu dir und ein schönes Wochenenden wünscht dir Heidi

    AntwortenLöschen
  14. Was für ein schöner Post und ich habe das Gefühl ich rieche deine herrlichen Holunderschätze hier. Wunderschön auch deine Sitzfellchen und ich bewundere es, dass du bei so einem Riesengarten noch zum Filzen und Werkeln kommst. ganz liebe Ruppiner Land Grüße und dir/ euch ein gutes Wochenende Anke

    AntwortenLöschen
  15. ein wunderschönes plätzchen hast du da! ich kann mir ohne weiteres vorstellen, dass man dort einfach in den tag träumen kann! der duft von holunder hat sich heute hier auch durchs haus gezogen, ich hab vor dem urlaub auch noch meinen sirup fertiggemacht. und 12 gläser erdbeermarmelade sind auch noch fertig geworden.
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  16. Hmmm ich glaube da kommt ein zarter Duft zu mir herüber geweht :-)
    Die Sitzfellchen sind so wunderschön, so was würde ich auch gerne einmal achen.
    Liebe Grüße, Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Patricia, dein Weg ist ja nicht weit ;O) und du kannst gerne ein Fellchen bei mir filzen. Konnte gerade noch zwei Fellchen in Lieschow bei der Körung am Wochenende ergattern.
      Viellleicht bis bald, würde mich freuen und winke mal rüber zu dir
      Kerstin

      Löschen
  17. Ja ja, das ist schon ein kleines Drama, um welchen "Schatz" soll man sich zuerst kümmern, Wolle oder Holunder, Werkstatt oder Küche? ;-) Es ist schön, dass du deine Möglichkeiten so zu schätzen weißt und darüber hinaus auch noch mit uns teilst!
    Lieben Gruß, Sigrid

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Kerstin!
    Ja, das Leben kann schon hart sein. Immer diese Entscheidungen: handarbeiten oder in der Küche werkeln ? Oder doch durch den Garten streifen und Kräuter und Blüten ernten ? Aber Du hast offensichtlich alles unter einen Hut gebracht und es sind tolle Dinge entstanden. Deine Sitzfellchen sind ja echt lieb! Ich wünsche Dir noch ein frohes Werkeln und schicke Dir ganz liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  19. Aber Fingerhutblüten hast du nicht eingelegt (sorgenvoll guck).... Die Sitzfellchen sind toll. Davon träume ich auch immer noch ;-) Und so viele Leckereien hast du schon wieder bereitet... Ich versuche mich gerade an Pfefferminz-Zitronen-Sirup, denn es wäre schade um die schöne Pfefferminze, die im Schulgarten leider niemand erntet ;-(. Also habe ich sie mitgenommen, zum Trocknen habe ich aber keinen Platz und um den Tee frisch zu trinken, war es viel zu viel... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Fiungerhut ist wohl durch eine Samenmischung für Bienen und Hummel auf meinen Hof gekoimmen und ist nun an einigen Stellen zu finden. Ich weiß, er ist giftig, aber die Hummeln lieben ihn.
      Ja Schulgärten sind immer toll, nur wenn es ums ernten geht, sind meistFerien.
      Lieben Inselgruß
      Kerstin

      Löschen

Vielen Dank für deinen Besuch und das du dir die Zeit genommen hast, hier ein paar Zeilen zu hinterlassen
Liebe Inselgrüße
Sheepy