Granny-Decke mit den Farben des Sommers

Donnerstag, 8. Juni 2017

Holunderblüten...



...betören nun überall mit ihrer weißen Schönheit und bevor ein bisschen Regen auch unsere Insel endlich erreichte, erntete ich ganz vorsichtig die ersten offenen Blüten, damit nur kein wertvoller Pollenstaub verloren geht. Ach ... welch ein lieblicher Duft, ich freue mich jedes Jahr so darüber.

Für ein leckeres Holunderblüten- Gelee legen ich die Blüten einen Tag in unseren selbstgepressten Apfel- Birnensaft mit Zitronen- und Orangenschalen ein.

... wie gut, dass nicht immer alles genau in die Gläser passt und eine kleine Kostprobe übrig bleibt ;O)

... die ersten Holunderblüten- Gelee- Gläser sind schon im Vorratsregal verstaut und aus den nächsten Blüten werde ich wieder einen erfrischenden Holunderblüten- Sirup machen. Auch brechen ganz langsam meine duftenden Rosenblüten auf. Vorfreude auf ein wohlriechendes Rosenblüten-Gelee liegt in der Luft.

... noch hat der Sommer nicht wirklich richtig begonnen und doch gibt es schon jede Menge aus dem Garten zu ernten, zu knabbern und zu naschen...

... so wie hier gestern unsere ersten Erdbeeren und täglich frische Kräuter als Geschmacksträger für den Wasserkrug.

Noch immer bin ich bei der Sommerbepflanzung- und Deko in den Blumenbeeten, damit alles schön bis in den Herbst hinein blüht. Eine Arbeit, die sich wirklich jedes Jahr lohnt. Da kommen die Handarbeiten momentan ein bisschen kurz ...,aber wer wünscht sich schon freiwillig Regen um Drinnen zu hocken.

Hoffentlich macht ihr es euch genauso hübsch, geniesst die schöne Zeit im Garten und in der Natur , egal wie launisch das Wetter auch ist und wird.
Ganz herzliche Inselgrüße kommen heute aus meinem kleinen und grünen - herrlich duftenden Paradies ;O)
Eure  Sheepy

Kommentare:

  1. Liebe Sheepy,
    Die eine Erdbeere auf Deinem Bild sieht aus wie gekrönt! ;-) Ganz schöne Fotos hast Du gemacht. Holunderblütensirup mag ich auch sehr gerne - aber den Saft aus den Beeren finde ich ganz und gar nicht lecker. Trotzdem tue ich mich immer sehr schwer, bei meinem Holunder die Blüten abzuschneiden. Weil sie halt so wunderschön aussehen....
    Ich wünsche Dir einen wunderbaren Nachmittag und ja, für Handarbeiten ist später im Jahr auch noch Zeit!
    Alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sheepy,
    der feine Holunderblütenduft strömt förmlich aus Deinem Post! Ich liebe ihn auch. Hier ist der Holunder leider schon ziemlich durch, vor allem nach den wolkeburchartigen Regenfällen. Aber ich habe ein Glas Holunderblütengelee und eine Flasche Sirup von zwei Kindern geschenkt bekommen. Natürlich selbst gekocht. Das genieße ich.

    Liebe Grüße
    Nula

    PS: Die Erdbeeren sehen toll aus!

    AntwortenLöschen
  3. Was für tolle Bilder! Herrlich, wie üppig die Natur nun schon wieder ist. Mir fiel dasselbe auf wie Nadia: Die linke Erdbeere sieht aus, als trüge sie ein Krönchen :-). Viel Freude an Deinem Garten wünscht Dir Nata

    AntwortenLöschen
  4. Du hast wirklich ein Paradies! Und so ordentlich😀 Mein Garten ist wie ich, immer etwas zerzaust.. Keine Ahnung, was andere besser machen - eine ganze Menge wahrscheinlich 😂😂
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. Dein Hollunderblütengelee hört sich wirklich sehr lecker an. Da läuft einem schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen. Und Deine Bilder sind paradiesisch!
    Danke fürs Posten.
    LG Hummelbrummel

    AntwortenLöschen
  6. Mhh das liest sich so lecker an liebe Kerstin. Rosenblütengelee kenne ich gar nicht, aber wird sicher köstlich sein. Du gibst dir wirklich sehr viel Mühe mit deinem Garten, das sieht man an deinen Bildern. Einfach toll.
    Lieber Gruss
    Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kerstin!
    Wirklich sehr paradiesisch Dein Garten. Bei Euch dürfte doch alles etwas später dran sein. Ich wollte letztes Wochenende Hollerblüten für Essig uns Sirup sammeln, aber es waren schon fast alle verblüht. Irgendwie ging das heuer sehr schnell. Essig ist sich noch ausgegangen, für Sirup hat es leider nicht mehr gereicht... vielleicht nächstes Jahr wieder. Ich wünsche Dir eine wunderschöne Frühsommerzeit, genieße Dein Paradies, liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kerstin,
    um den Gelee beneide ich dich.
    Wieder ein wundervoller Post.
    Karen sagt es: du lebst in einem Paradies.
    Einen angenehmen Resttag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  9. Meisterhafte Fotos! Den Holunder riecht man förmlich und in die Erdbeere möchte man direkt hineinbeißen! Guter Tipp mit dem Wasser aromatisieren, werd jetzt schnell man in den Garten laufen ...
    Freu mich auf weitere Bilder aus deinem Garten, Sigrid

    AntwortenLöschen
  10. Holunder ist wirklich ein herrliches Gewächs, der Duft der Blüten immer wieder betörend und ich rieche dein leckeres Gelee von dem ich auch schon gekostet habe förmlich. Und da muss ich der Vorschreiberin zustimmen, ist wie im Paradies bei dir- Alles Natur, Deine Deko und Bepflanzung sind immer ein Hochgenuss und eine reine Augenweide! Dir weiterhin viel Freude beim Pflanzen und Dekorieren und euch ein gutes Wochenende! ganz liebe Ruppiner Landgrüße

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sheepy! (...oder soll ich Kerstin schreiben?)
    da geht es mir wie Dir. Ich mag den Holunder auch so gerne und morgen werde ich Gelee kochen. Den Sirup habe ich für dieses Jahr bereits "eingekellert"! Dann werde ich noch einige Blüten trocknen - um sie verschiedenen Teemischungen beizugeben...und Pfannkuchen mit Holunderblüten wirds auch nochmal geben... Zum ersten mal will ich in diesem Jahr "Holunderzucker" probieren...Hast du das schon einmal gemacht? Bei anderen Blüten (wie Rosen oder Lavendel) ist das kein Problem...mal sehen, wie es bei Holunder klappt!??
    Dir alles Liebe
    Heidi

    PS Ich trage mich jetzt noch schnell als neue Leserin bei Dir ein, damit ich Deinen Blog nicht wieder aus den Augen verliere...

    AntwortenLöschen
  12. Wahrhaftig ein Paradies in jeder Hinsicht, in das Du uns mit Deinen Bildern jedes mal aufs Neue einlädst. Ganz herzlichen Dank dafür!
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Hmm, das ist wieder mal ein leckerer Post - füs Auge und wohl auch für den Gaumen. Bei uns ist der Holunder schon weitestgehend durch für dieses Jahr und der Geleé im Keller.

    LG
    Margit

    AntwortenLöschen
  14. hallo Sheepy, echt professionelle Bilder. Eine Augenweide. Danke. ich mag auch sehr den Duft vom Holunder. Es ist eben ein magischer Strauch. Einen duftenden Sonntag, lG Katja

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sheepy,
    deine schönen, bunten Gartenbilder sprechen wirklich alle Sinne an und nein! - da möchte man wirklich nicht drinnen sitzen..
    Den Holunderduft liebe ich auch sehr.
    Davon, Holunderblüten mit Orangenscheiben zu verarbeiten, habe ich noch nie gehört, aber die Idee gefällt mir. Das wird getestet. Hab Dank für die Inspiration!
    Sonntagsclaudiagruß

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sheepy,
    bei uns wachsen die Pflanzen an jeder Ecke und es duftet....
    Holunderblütengelee und Holunderblütensirup darf auch bei uns nicht fehlen. Das wird aber erst nächstes WE in Angriff genommen.

    Einen sonnigen Sonntag
    Cristina

    AntwortenLöschen
  17. Dieser Post ist aber unglaublich appetitmachend... Ich komme dieses Jahr gar nicht dazu... zu pflücken und was draus zu machen. Die Idee Orangen- und Zitronenschalen dazuzugeben, merke ich mir, ich kann es geradezu schmecken ;-) Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Kerstin,
    mhhhhh das klingt ja total lecker! Gelee aus Holunderblüten, das kenne ich gar nicht! Sirup ja und den mag ich ganz besonders! Deine Bilder sind ganz fantastisch und machen so richtig Lust auf Garten!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  19. Ohh wie lecker.
    Ich liebe den HOLUNDERBLÜTENSIRUP.
    liebe Grüsse Marlies

    AntwortenLöschen
  20. Ohh wie lecker.
    Ich liebe den HOLUNDERBLÜTENSIRUP.
    liebe Grüsse Marlies

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Besuch und das du dir die Zeit genommen hast, hier ein paar Zeilen zu hinterlassen
Liebe Inselgrüße
Sheepy