Granny-Decke mit den Farben des Sommers

Donnerstag, 9. März 2017

Färbung mit Apfelbaumrinde ...


... und oder wenn die Sonne nicht scheinen will, wird sie einfach auf Wolle gefärbt.


Der Obstbaumschnitt ist wie in jedem Jahr fällig und damit stehen mir auch die ersten frischen Pflanzen- Färbedrogen zur Verfügung. Mit einem Sparschäler lässt sich die Rinde der frischen Zweige leicht entfernen. Mein Tipp! Ein paar Späne mehr machen und trocknen -  dieser Vorrat für spätere Färbeversuche lohnt sich!!!

Die Apfelbaumrinde weiche ich nun über Nacht in Wasser ein. Bei älterer oder trockener Rinde würde ich sogar zwei Nächte empfehlen.  Das Verhältnis Färbedrogen zu Wolle ist wie in den meisten Fällen bei frischen Material 2:1, bei Trockenen 1:1.

Nach einer Auskochzeit von gut 2 Stunden, wird mit dem Färben begonnen. Ich bevorzuge meist die Kontaktfärbung, d.h. die Rinde verbleibt während des Färbens in der Färbeflotte.
... je Zug eine Stunde im Farbbad - mehren Spülgängen und einem ausgedehnten Entspannungsbad in Essigwasser, lagen meine ersten Färbeversuche  in diesem Jahr vor mir und strahlten förmlich um die Wette.

... von rechts nach links sind zu sehen ...
- Merino handgetwistet - gebeizt - erster Zug
- Merino handgetwistet - gebeizt - zweiter Zug
100g Sockenwolle - gebeizt in drei Abschnitten und drei Zügen gefärbt
- Merino handgetwistet - ungebeizt

Es gibt nur wenige Rindenfärbungen, welche mich so begeistern können - die Apfelbaumrinde gehört definitiv dazu.

Die Pflanzen-Färbe-Saison ist für mich damit eröffnet, möge sie wieder schön farbenfroh und genauso spannend werden. 

Auch in diesem Jahr werde ich  mein Färbehäuschen für Interessierte öffnen.
Der Termin für meine Färbe-Anfängerinnen steht nun fest. Grundlagen der Färberei, Aufbereitung der Färbematerialien und natürlich viele Färbetöpfe werden euch erwarten. Einen ganzen Regenbogen  kann ich nicht versprechen - Färberei ist ja  auch keine Hexerei ;O) - aber es wird wie immer ein richtig
 "BUNTER TAG".

Liebe "sonnige" Inselgrüße 
Eure Sheepy

Kommentare:

  1. Sprichst mir voll aus der Seele mit der Färberei mit Apfelbaumrindenschale. Es gehört auch zu meinen absoluten Lieblingsgelbfarben und ich habe auch immer einen kleinen trockenen Schatz an Rinde vom Apfelbaum. Dir viel Freude bei den Färbereien und in deinem herrlichen Färbehaus. Bei mir geht es dieses Jahr etwas später los, wegen Renovierung, das muss auch mal sein. herzliche Grüße aus dem Ruppiner Land auf die Insel Anke

    AntwortenLöschen
  2. Was es alles gibt!? Zugegeben klingt es naiv... und so bewundere ich die Ergebnisse, die Vielfalt an Erfahrung, an Phantasie - die Wolle sieht fantastisch aus. Die Naturfasern besitzen jeweils eigene Farbeigenschaften - so viel ist mir bekannt, die durch die Färbevorgänge nochmals gut betont werden können. Deine fertigen Wollknäuel gefallen mir allesamt sehr gut.

    Liebe Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
  3. Wow...ich bin auch begeistert😉..das ist ja eine tolle Farbe und da ich so gar nicht die Färberin bin hast du meine Bewunderung total verdient...riesen Kompliment😍😍😍

    AntwortenLöschen
  4. So klasse, liebe Sheepy,
    und grad auch sehr passend, Apfelbaumschnitt ist hier angesagt. Bisher wusste ich nicht wie ich die Rinde gut abbekomme, daher hab ich deine Färbungen immer nur bestaunt, voller Sehnsucht das auch zu können. Mit deiner perkten Anleitung werd ichs versuchen. ...
    Hab meinem Mann die Fotos gezeigt und.... zack, er raus in den Garten, Zweig abgeschnitten, in die Küche und mit dem Schäler dran, lach....
    Nun kam er angeflitzt und zeigte mir den Erfolg :-)))), iche auch versucht, hier noch beim Schreiben unterbrochen. ..
    he, das geht super leicht, perfekt einfach. Nun weißt du was bei mir in den kommenden Tagen ansteht, schmunzel. Ich werde auch trocknen, das ist klar. Das freut mich so, hab viel Naturkammzüge noch im Vorrat. Also schälen, spinnen, färben, hurraaaaaa.
    Es ergibt aber auch so eine wunder-wunderbare Farbe, Sonne satt :-D
    Schade, dass ich nicht bei dir um die Ecke wohne, würde liebend gern von dir lernen in deinem schnuckeligen Färberhaus ;-).

    Ein liebes Grüßle zu dir auf die Insel
    Flo

    AntwortenLöschen
  5. ........liebe Sheepy, du hast die Sonne in die Wolle gebannt, sooo schön!

    Liebe Grüsse Traudel

    AntwortenLöschen
  6. Deine Begeisterung für das färben ist nicht zu überlesen -total schön! für mich interessant zu erfahren wie so ein färbegang von statten geht. Gelb und Orange Töne sind zwar absolut nicht meine Farben aber angucken mag auch ich sie :) bin ja mal gespannt was das Jahr noch so bringen wird und vor allem wann du die ersten lilatöne präsentieren wirst :) weiterhin ganz viel Freude u gutes Gelingen mit der Färberei!
    Herzlichst Anna

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sheepy,
    das ist wieder eine Wolle vom Feinsten.
    Ich bin gespannt, was entstehen wird.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  8. Oh - schön!
    Und hie vor dem Fenster liegen auch schon die geschnittenen Äste, aber ich habe mich noch nicht aufraffen können, ans Schälen zu gehen. Jedenfalls sind Deine Bilder motivierend.
    Danke fürs Posten.
    LG Hummelbrummel

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne färbung traumhaft. Liebe Grüsse Marlies

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschöne färbung traumhaft. Liebe Grüsse Marlies

    AntwortenLöschen
  11. Ein besonderes Gelb ist das geworden! Wunderbar! LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sheepy,
    schön ist deine gefärbte Wolle geworden. Mit Apfelbaumrinde habe ich auch erst vor kurzer Zeit gefärbt ;-))).
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Sheepy, es ist immer wieder ein Traum dieses Gelb. Ich werde auch noch SpinnWolle färben. Viel Spaß beim verarbeiten. LG Katja

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sheepy!
    Eine wunderschöne Farbe! Ich hab ja noch nicht viel Erfahrung mit Pflanzenfärbung aber DAS werde ich auf jeden Fall sehr bald probieren. Vielen Dank für die tolle Anregung.
    Ganz liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sheppy,
    das ist ja ein Traum, warum wohnst du nur so weit weg? Färben von Wolle muss so interessant sein, erst wenn man Naturmaterialien, wie du hier zeigst dazu gebrauchen kann. Deine schöne gelbe WOlle sagt da echt genug aus.
    Wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.
    Lieber Gruss
    Heidi

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sheepy,
    besonders die Sockenwolle, ein- und doch 3- farbig gefällt mir sehr.
    Du hast Recht, diese Färbungen holen die Sonne ins Haus ;o)
    Claudiagruß
    ... von der, die gerade mit dem Mond geht...

    AntwortenLöschen
  17. Danke, liebe Sheepy, für diese leuchtende Frühlingssonne, die aus Deinen Bildern spricht! Ja, die Apfelbaumrindenfärbung gehört auch zu meinen Lieblingsfärbungen. So ein tief leuchtendes Gelb!
    Ich freue mich schon auf Dich!
    Herzlich
    Jana

    AntwortenLöschen
  18. das sind ja herrliche farbtöne!! schade, dass unser apfelbaumschnittgut schon geschreddert ist, sonst hätte ich papier damit färben können. nächstes jahr!!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  19. Wie genial ist das denn.... wieder was gelernt. Die Färbung ist wirklich schön geworden. Schade nur dass Gelb mir so gar nicht steht.
    Eine schöne Woche!!
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Hui, wirklich intensive Farben sind das geworden. Ein Ergebnis das sich lohnt :)
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  21. Genial! Funktioniert die Färbung auch mit Stoff (z.B. Baumwolle)?
    Alles Liebe und Happy Weekend, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/03/casule-wardrobe-in-weinrot-und-grau.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stoffe sollen immer sehr gut gewaschen und dann gebeizt sein und es kann gefärbt werden. Wie auch bei verschiedenen Wollsorten werden die Färbungen unterschiedlich ausfallen, aber es funktioniert.
      Liebe Inselgrüße und willkommen bei mir
      Kerstin

      Löschen
    2. Danke für deine Info, liebe Kerstin! Ich hab mich jetzt auch gleich mal übers Beizen schlau gemacht... klingt für mich als Färbe-Greenhorn nicht ganz einfach, aber durchaus spannend. Mal sehen, ob ich mich da jemals drüber traue! ;-)
      Liebe Grüße, Traude

      Löschen

Vielen Dank für deinen Besuch und das du dir die Zeit genommen hast, hier ein paar Zeilen zu hinterlassen
Liebe Inselgrüße
Sheepy