Granny-Decke mit den Farben des Sommers

Freitag, 10. Juni 2016

Eine Schwalbe ...




 Baubeginn 28.05.2016

... macht noch keinen Sommer. Sommer ist es schon lange auf der Insel und nun wollen wir doch hoffen, dass es mit dem gefiederten Nachwuchs auch noch klappt. Zum ersten Mal hat sich ein Schwalbenpaar entschieden, bei uns unterm Dach zu bauen. Meist wollen sie immer rein in die Schuppen und nicht draußen bauen. In der letzten Maiwoche klecksten sie nun die ganze vordere Fassade voll und genau über unseren Eingang auf einem Schild sollte das Nest entstehen. So wirklich einverstanden waren wir damit nicht, darum nahmen wir das Schild ab. Nur ein Stückchen weiter war ein neuer Platz für richtig befunden und doch taten die Beiden sich irgendwie schwer, natürlich aus Menschensicht ;O) Ich bat meinen GöGa doch ein Brettchen anzubauen, quasi als statische Unterstützung ;O). Die Freude hielt sich zunächst in Grenzen und Dankbarkeit sieht auch anders aus.

Mehrere Schwalben wurden zur Beratung herbei geholt. Nach einem Tag Protest und einer "Besprechung mit Artgenossen", nahmen sie die Hilfe samt Brett schließlich doch an. Es wurde sogar größer gebaut als wahrscheinlich geplant, denn nun wurde die gesamte Brettfläche in Beschlag genommen. Irgendwann entschieden sich die Schwalben wieder für eine kleinere Variante. Gründe unbekannt - kein Baustoff- keine Zeit- keine Lust - ab Fundament hätten wir also noch Bauplatz zur Miete anzubieten :O)))

07.06.2016 - das erste Ei liegt im Nest

08.06.2016 - das zweite Ei - der Wohnraum wird nun auch eingerichtet ;O)

09.06.2016 - das dritte Ei - in Federn und Wolle gebettet

10.06.2016 -  das vierte Ei und ständig wird hier um dekoriert 
- schmunzelnder Kommentar vom Mann - Typisch Frauen ;O)

Da mit dem intensiven Brüten noch nicht angefangen wurde, werden es vielleicht noch mehr Eier. Bin ja selbst ganz gespannt, habe ich sonst eher Amseln und Grauschnäpper im Visier. Ganz sicher werde ich weiter berichten und so gut ich kann und ohne groß zu stören auch in Bildern festhalten.

 kleiner Gartenrundgang

Vielen lieben Dank für die zahlreichen Kommentare zur Jacke in Blau-Grün. Es scheint doch viele Blau-Grün-Liebhaber zu geben. Und weil Frau sich ja beim Kurbeln der Farbknäulchen nicht entscheiden konnte, hätte ich noch einmal eine Blau-Grün-Kombination (ca. 700g gefachte Merino) für eine Jacke oder Pulli in etwas kühleren Tönen im Vorrat. Vielleicht hat ja jemand Bedarf... ;O), bevor es wieder auf meine Nadeln wandert.

Nun wünsche ich euch ein erholsames Wochenende 
und verbleibe mit lieben Inselgrüßen
Sheepy




Kommentare:

  1. Was für eine hübsche Schwalbengeschichte! Dann drücke ich mal alle Daumen, dass der Nachwuchs gut in den Sommer kommt! Und wenn sich erstmal rumgesprochen hat, wie nett es bei euch ist, werdet ihr euch vor Mietinteressenten gar nicht mehr retten können!
    Lg, mano

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar, die Natur beobachten ist doch Seelennahrung. Vielen Dank für deine Geschichte und die Bilder. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.
    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sheepy !
    Das sind ja tolle Baufortschritts-Fotos.Ich bin schon sehr gespannt, wie die Schwalben-Geschichte weitergeht. Leider hat bei uns noch nie eine Vogelart genistet - vermutlich treiben sich zu viele Katzen bei uns herum.
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ja die Schwalben immer wollen sie da bauen wo es absolut nicht passt, da kann ich eine Lied von singen …. ach was eine ganze Oper ;-)
    LG Patricia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sheepy,
    jetzt wollte ich heute die superschöne grün- blaue Jacke kommentieren, von der ich vergangene Woche am Handy gelesen habe - da gibt es schon einen neuen Post. Und WAS für einen ;o)
    Über deine Untermieter freue ich mich total, auch darüber was für einen führsorglichen Empfang du ihnen bereitet hast und natürlich auf die Fortsetzung der Geschichte...
    Viele
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön die Schwalbengeschichte, ich freue mich aufs Weitererzählen! Bei uns sind gestern die Trauerschnäpperlis ausgeflogen. Und Blaugrün - ein Traumpaar. Wie blöd, dass ich so gar nicht stricken oder häkeln kann ;-). Also lasse ich es gern auf deine Nadeln, das farbige Wollpaar. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. So toll Deine Beobachtungen im Nest!
    In unserem Garten können wir vielleicht bald Seerosen anpflanzen!
    Immer noch steht an manchen Stellen das Wasser knöchelhoch.
    Kein Wunder "immer wieder Sonntags..." kommt der große Regen und das schon zum dritten Mal.
    Jedesmal trifft es hier ein anderes Dorf sehr schwer.
    ... und es regnet schon wieder seit Stunden.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  8. Wie wunderbar, dass sie die Nesthilfe doch noch angenommen haben. Da hat der Familienrat ja lange getagt, war ja echt spanndend. Was lange währt wird dann eben doch gut;-)Also wenn du die blau-grüne Wolle wirklich nicht nochmal verstricken möchtest, dann komme ich jetzt doch sehr in Versuchung meine Liebe ;-). Bis bald wieder dir/ euch eine gute Zeit. LG Anke

    AntwortenLöschen
  9. So eine schöne Schilderung, ich musste oft schmunzeln, Du kannst sehr gut erzählen. Wir haben noch nie Schwalben gehabt, durch die vielen Tauben und Elster kommen die kleinen Vögel nicht. Mal sehen ob sie alle schlüpfen und wie viele Eier noch hinzukommen. Wir bräuchten auch etwas mehr Sonne, die Pflanzen gedeihen zwar, brauchen aber mehr Wärme. Deine grün-blaue Jacke gefällt mir auch super.
    LG Lesley

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Besuch und das du dir die Zeit genommen hast, hier ein paar Zeilen zu hinterlassen
Liebe Inselgrüße
Sheepy