Granny-Decke mit den Farben des Sommers

Samstag, 28. Februar 2015

Traumhaftes Frühlingswetter im Februar ...




... ist Schuld, dass es hier im Blog ein bisschen ruhiger ist. Aber solch ein Traumwetter muss man einfach nur genießen, sich über die Blütenpracht, das Vogelgezwitscher und die schon wärmende Sonne freuen .... ach schwärm schwärm...Es kribbelt schon mächtig in den Händen und man möchte eigentlich im Garten loslegen, aber noch ist es wohl ein bisschen früh.

Doch lange Weile gibt es bei uns selten oder besser nie ...und so dient unser Garten momentan als  ganz privates Fitness- Studio - Holz sägen und hacken ;O))) - Obstbaumschnitt ...
... und endlich haben wir auch eine Totholzhecke angelegt und hoffen, dass sie vielen Tieren als Schutz und Domizil dienen wird.

... und das gab es noch im Februar

Gefiltert und Abgefüllt - Jahrgang 2014
Im letzten Jahr haben wir Wein aus Himbeeren, schwarze Johannisbeeren, Kirschen und eigenen Weintrauben angesetzt und alle sind super geworden - ergab die Weinverkostung ;O)

Raglan- Tunika aus Bändchengarn ...
Die Raglanlinie ist mit zwei Maschen verzopft und diesen Zopf habe ich auch seitlich weiter laufen lassen. Damit die Tunika ein bisschen mehr Schwung bekommt, habe ich die seitlichen Raglanzunahmen am unteren Teil noch einmal aufgegriffen.

Meine aktuellen Projekte:

... erster bunter Wollkorb aus pflanzengefärbten Garnen - hier entsteht ein Pulli
 
... zweiter bunter Wollkorb ebenfalls mit pflanzengefärbten Garnen - hier entsteht eine Decke aus gehäkelten Grannys
 
... aber Vorrang haben momentan einige Bettsocken für ein Pflegeheim.
 
Euch wünsche ich  noch ein tolles frühlingshaftes Wochenende und einen guten Start in den März.
Eure Sheepy
 



Montag, 9. Februar 2015

Tunika und ein kurzes Wintermärchen ...


 ... denn schon am Sonntag war von der weißen Pracht kaum noch etwas zu sehen.

der Hof am Freitag und am Sonntag

Sturm, Sonne und fast milde Temperaturen - so das Wochenendwetter und trotzdem zog es uns raus ans Wasser.
 Mönchgut- Göhren-Thiessow

Hohe Wellen und Wasserstände ließen kaum etwas vom sonstigen Strand übrig oder überfluteten viele Wiesen. Ein Naturschauspiel - welches sich auf der Insel selten bietet.

Schon in der letzten Woche fertig geworden ...

Tunika noch ohne und nun mit Taschen

Tunika aus kariertem Stoff mit Passe und geknöpften Trägern

Für beide Tunikas habe ich den Schnitt nach älteren Lieblingteilen selbst zusammen "gebastelt". Nicht ganz perfekt und noch einige Denkfehler beim Nähen ..., aber so langsam wird es und ich habe Spaß daran.

Euch nun einen guten wieder frühlingshaften Wochenstart
eure Sheepy


Freitag, 6. Februar 2015

Crazy Wool - Tunika ...



... aus ganz weicher Merino ist nun quasi unter der Nadel entstanden. Wolle stricken oder häkeln kennt meist jeder. Aber Wolle nähen?


Dazu braucht man/frau einen Schnitt, in diesem Fall einfach von einem Top genommen (vergrößert und verlängert), Soluvlies, Sprühkleber, Wolle und eine Nähmaschine. Weil diese Tunika noch für den Winter sein soll, habe ich die Wolle ein bisschen dicker ausgelegt und auch die Nähte sind ein bisschen dichter als sonst.

Crazy Wool - Tunika

Trotzdem sind tolle Effekte entstanden, der Suchtfaktor ist enorm hoch ganz viel  Wolle und vor allem Wollreste auf diese Art zu verarbeiten.
Im nächsten Post folgen dann aber wieder zwei genähte Teilchen, irgendwie schafft die Nähmaschine momentan mehr als die Stricknadeln ;O)).


Liebe winterlich sonnige Inselgrüße und ein schönes Wochenende
Eure Sheepy, welche sich für die lieben Kommentare zu meinen Posts bedankt, versucht fleißig bei euch zu lesen und wenigstens ein kleines Feedback zu geben..

Mittwoch, 4. Februar 2015

Gut und weich gepolstert ...




 ... aber leider etwas zu kalt zum gemütlich machen. Ja auf der Insel hat nun doch noch der Winter Einzug gehalten. Auch wenn mich der Schnee nicht gerade vom Hocker reißt, habe ich genau solchem ein neues Outfit verpasst. Das Stöffchen dafür habe ich mir bei Elke im Nachbarort gekauft.

 neu bezogen - mein Arbeitshocker

Naja und weil ich schon mal an der Nähmaschine saß, bekamen die Küchenkissen ebenfalls einen neuen Bezug. Die großen Kissen kann man leider nicht waschen, ein Versuch im Sommer scheiterte. Da ich aber immer meine Gardinen und Decken wegen der benötigten Minigrößen selber nähen muss, kaufe ich auch immer passende Teile dazu. In diesem Fall waren es Handtücher. wie man sieht fand mein Tiger die "Neuen" auch Klasse.

neue Bezüge für die Küche

Zum Schluss noch eine verspielte Kleinigkeit für die Couch und somit wurden auch gleich noch Reste aufgearbeitet.

Kuschelkissen für  für die Couch

Nun hat mich der Näh- Virus irgendwie voll im Griff, aber auch die Stricknadeln klappern zwischen durch. Noch ein paar Kniestrümpfe sind gewünscht, weil die anderen so gefallen haben, dass sie bei der Anprobe gleich anbehalten wurden.

Liebe winterliche Inselgrüße
Eure Sheepy