Granny-Decke mit den Farben des Sommers

Donnerstag, 26. Juni 2014

Färbexperiment mit Sägespänen

Als Pflanzenfärberin halte ich meine Augen immer offen, auch wenn ich mal scheinbar nur so über unseren Hof schlendere und mein Männe gerade am Holz sägen ist. Schon die schöne rötliche Farbe der Holzstücke der Kirsche erweckte meine Aufmerksamkeit und bevor alle Späne vom Winde verwehten oder sich im Rasen verteilten, legte ich schnell ein Stückchen Stoff zu Füssen meines Mannes aus ;O) aus und konnte so fast 150g Sägespäne retten.
Eine lohnenswerte Rettungsaktion und hier das Ergebnis.

Ausgekochte Sägespäne der Kirsche und der erste Färbeversuch auf Wolle

insgesamt habe ich 200g Wolle und ein paar Proben gefärbt von links gesehen:
erster Zug 50g gebeizte Lammwolle, zweiter Zug 50g gebeizte Lammwolle, dritter Zug 100g Sockenwolle mit Färbebeutel

Proben von Merinowolle/Seide und ungebeizter Wolle
Mich hat nicht nur die Ergiebigkeit bei 150g Sägespäne überrascht ( es wären noch mehr Züge möglich gewesen, aber ich wollte es nicht heller), nein auch die Farbvielfalt auf unterschiedlichen Materialien. 

Ansonsten sieht es immer noch recht chaostisch in meinen Färbhäuschen aus, denn ich "kämpfe" ;O)) an mehreren Stellen zu gleich. Färben, Beizen, Kardieren, Filzen ... Warum hat ein Oktopus so viele Arme und wir nur zwei??? ...

Also immer schön die Augen offen halten,damit es in der Pflanzenfärberei noch bunter wird.

Sonnige Inselgrüße
Eure Sheepy




Kommentare:

  1. Huuuu - da ist aber was los in Deinem Häuschen! Morgen krieg ich Nachschub - so richtig tolle Sachen zum Färben!!!
    Freu mich schon auf "unsere Woche"!!!
    Die Kirsche ist klasse geworden!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Toll und absolut gelungen deine Färbeaktion. Gefällt mir.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Ein erfolgreiches Experiment. :-) Die Ergebnisse können sich sehen lassen.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Ich staune, was alles zum Färben tauglich ist. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Dass die Kirsche eine schöne Holzfarbe hat, wusste ich von Drechslerarbeiten meines Vaters. Doch, dass sich mit den Späne soll tolle Farbe kreieren lässt, ist eine neue Erkenntnis.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Ergebnis! ...und jetzt werden die Reste vom Rasen geharkt? ;o)

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Tolles farbergebnis. Übrigens sieht es in meinem Färbehäuschen ähnlich aus :-))

    AntwortenLöschen
  7. Deine Färbung gefällt mir sehr :)

    Das experimentieren mit Pflanzenfarben macht echt Spaß - ich war auch wieder neue Sachen suchen - die sind nun im Glas für die Solarfärbung...

    Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen
  8. Gibt es eigentlich irgend etwas, was Du nicht zum Färben "zwingst"?
    Klasse Farben sind das geworden.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nöö, nicht wirklich ;O))))
      Haste mal das Färbehausbildchen genauer angesehen ;O))
      Sonnige Inselgrüße Sheepy

      Löschen
  9. Hallo Sheepy,

    na das ist ja mal ne coole Sache, wir haben soviele Sägespäne von sämtlichen Hölzern in unserer Werkstatt und geben sie immer in die Reithalle. Jetzt werde ich aber mal versuchen mit Sägespäne zu färben. Danke für den Tipp! Wunderschön ist die Wolle geworden.
    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja mal wieder so ein spannendes Färbeexperiment und mit Spänen, das finde ich auch immer wieder eine neue Überraschung. Wenn ich deine Färbewerkstatt so sehe würde ich am liebsten gleich wieder vorbeikommen. Einfach eine herrliche Atmosphäre dort :-) LG Anke

    AntwortenLöschen
  11. Toll, die Färbung mit den Sägespänen..muß ich unbedingt auch mal probieren!
    Und in deinem Färbehäuschen siehts schon ganz schön bunt aus!
    Mit lieben Grüßen
    Gabi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Besuch und das du dir die Zeit genommen hast, hier ein paar Zeilen zu hinterlassen
Liebe Inselgrüße
Sheepy