Granny-Decke mit den Farben des Sommers

Dienstag, 30. Juli 2013

Zwei Färbe- Nixen ...




... auf Neptun's Spuren. 

So könnte man das vergangene Wochenende sehr gut beschreiben. Anke und ich hatten uns vorgenommen, einiges zum Thema "Blau färben" zu probieren und zu lernen und das bei diesem Super- Wetter.
Statt selbst in die Fluten zu springen, was wir auch noch taten, färbten wir uns die Farben von Wellen, Strand und Meer.

unterschiedliche Fasern - unterschiedliche Färbungen

Zuerst stand das Färben mit frischen Waid auf dem Plan. Waid ist die Wahlpflanze von Anke im Blog Pflanzenfarben 2013. Leider waren  Ankes Pflanzen den Schnecken zum Opfer gefallen und meine brauchten mehre Versuche, um überhaupt zu keimen. Rund 600g konnten wir aber dennoch ernten und nach einem Rezept von David J. Hill zu einer Küpe verarbeiten. 500g Wolle erhielten eine hellblaue Färbung dann war der Farbstoff des frischen Waids schon erschöpft. :O(((
Aber wir hatten ja da noch getrockneten Waid und auch ein >>> Rezept vom Anbieter, so dachten wir.  Schon beim Lesen  kamen uns Zweifel. Um es kurz zu machen, wir konnten dem getrockneten Waid keinen blauen Farbstoff entlocken. Steht also die Frage, warum einige Pflanzenfarbstoff-Anbieter "getrockneten Waid" überhaupt verkaufen. Diese konnten wir leider am Wochenenende nicht beantworten, werden dem aber noch nachgehen!!!

viele Gelb- und Orangetöne verwandelten sich in tolle Grünnuancen ... schwärm

Dafür belohnten uns die Hydrosulfit- Küpe und eine Küpe mit Entfärber mit tollen Farben und Überfärbungen. Färben mit Indigo braucht Zeit, etwas Geduld und auch ein bisschen Übung.


Da gibt es auch manchmal Zeit für weitere schöne Experimente. Blüten und Blätter auf Baumwolle - faszinierende Ergebnisse - inklusive Suchtfaktor. Das macht vielleicht Spaß!!!

Aber zurück zum "Blaumachen". Insgesamt haben wir vier Indigoküpen hergestellt und ausprobiert. Die Kalk- Eisensulfat- Küpe schien zuerst nicht zu funktionieren, aber Dank >>> Karin's Tipps klappte es dann doch. Meine Freude war riesig!!! Diese wird mich nun hoffentlich eine Weile begleiten, denn man kann darin schnell und unkompliziert Baumwolle und Seide färben.

Neptun's Woll-Fasermix - ein Spinngenuß

Das Spektrum mit Indigo zu färben ist viel viel größer und leider verging die Zeit wie immer im Flug. Alles an drei Tagen zu schaffen, eigentlich unmöglich. Es war ein toller Erfahrungsaustausch zweier gleichgesinnter Färberseelen und eine super tolle Zeit.
Am Montag weinte der Himmel den ganzen Tag - passte sich unseren Gefühlen beim Abschied nehmen wohl an. Das Abschlussfoto unserer Wollprojekte und Pröbchen fiel somit auch ins Wasser, leider ;O(. Aber ich denke, Anke wird auch noch ausführlich berichten und ein paar Fotos ergänzen :O)


Nun wird es erstmal wieder ein bisschen ruhiger in der Färbeküche. Liebe Anke, lieber Thomas, vielen Dank für das schöne Wochenende, es war super mit euch. Ein dickes Küsschen für meinen Schatz für die tolle Unterstützung, Toleranz  und leckere Verpflegung ;O))))

liebe sonnige Inselgrüße in die Bloggerwelt
Eure Sheepy


Freitag, 26. Juli 2013

Regenbogenfarben ...



 100g pflanzengefärbte Milchschafwolle, Lauflänge ~235m

... ganz aktuell und passend zum gestrigen Wetter. Vormittags schöner warmer Landregen und Nachmittags kam die Sonne wieder raus.
Also schnell ein bisschen gefärbte Wolle zusammen gestellt, versponnen und Navajo- gezwirnt. So kommen auch die Farben super zur Geltung. Heike konnte mich von dieser Zwirntechnik nun doch überzeugen, obwohl doch eine Menge an Lauflänge eingebüßt wird.  Ob ich am Wochenende Zeit für den zweiten Strang finde, wird sich zeigen.
Warum???
Es wird wieder in die Färbetöpfe geschaut und diesmal mit Anke, welche heute zu mir auf die Insel kommt. Ach ich freue mich schon wieder riesig und bin ganz aufgeregt.
Ich werde mal schnell in mein Färbehäuschen verschwinden und alles vorbereiten.

Euch wünsche ich ein sonniges und erholsames Wochenende
Eure Sheepy

Donnerstag, 25. Juli 2013

Loch an Loch ....



... und hält doch oder vielleicht genau richtig bei diesen Temperaturen ;O)))). Aus der >>> Stricktrends 02/13  habe ich mir diesen Lochpullover genadelt.  Größere Sachen stricken geht also auch im Sommer, hat dafür aber auch etwas länger gedauert. ;O)

Grund dafür könnte aber auch der schöne Sommer sein und mein großer Garten, welcher momentan nicht nur zum Ernten einlädt.


Dahlienkinder aus dem Projekt >>> "Dahlienzüchterinnen 2012", Viele Knollen konnte ich über den Winter bringen und nun bedanken sie sich mit reicher Blütenpracht.

Mein kleiner Färbepflanzengarten - Alant, Färbekamile, Reseda, Färbewaid... haben dort schon einen Platz gefunden

Erntezeit im Garten - alles möchte auf einmal gepflückt werden - so scheint es jedenfalls...


... da kommt man mit der Verarbeitung kaum hinterher. Zwei Weinballons (schwarze Jonanna und Kirschen) sind schon angesetzt und die Gläser werden mit süßen Aufstrichen und Marmeladen gefüllt

Ihr seht also, jede Mene gibt es zu tun und so lese ich meist nur in den Blogs und versuche meine aus Zeitgründen wenigen Kommentare gerecht zu verteilen ;O).

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag, welcher heute soagr mit ein paar Regentropfen beginnt.
Ob es für den Garten reicht???

Herzliche Grüße
Sheepy

Freitag, 19. Juli 2013

So bunt und kreativ .....


... waren die Tage mit Elke und Heike
Die Zeit mit euch war so intensiv und schön. Mit Pflanzen färben, filzen, spinnen, stricken ... und Heike hat sogar auch noch für uns geschneidert und genäht (Knuddelchen noch einmal dafür!!!).... Kaum zu glauben, was wir bei diesen Temperaturen alles geschafft und erlebt haben. So viele Eindrücke werden nun erstmal verarbeitet, ach es war einfach nur super mit euch Mädels.


Dankeschön!!!!


Montag, 15. Juli 2013

Wieder einmal "Blau" gemacht ....

.... und diesmal habe ich diese >>> Art der Indigofärbung ausprobiert und war doch überrascht wie gut diese Küpe funktioniert. Vor allem die schönen sanften Überfärbungen haben es mir angetan..schwärm...




Morgen fahre ich zu >>> Elke und da wollen wir uns so richtig durch den Garten färben, spinnen, filzen und und und....
Nun wünsche ich euch eine schöne sonnige und vielleicht auch farbige Woche

eure Sheepy

Sonntag, 14. Juli 2013

Allerhand Spinnerei

.... kann ich so für mich und meinen Wintervorrat verbuchen. Mit der Schafwollwäsche kribbelt es gleich mächtig in den Händen und man möchte am liebsten gleich alle frisch kardierten Vliese verspinnen. Das geht ja leider nicht, es sei denn es sind jede Menge Spinnfrauen auf dem Hof.

 
 Letzte Woche traf sich unsere Spinngruppe bei mir auf dem Hof, aber jede Spinnerin hatte dann doch ihre eigene Traumwolle mit.


Aber wenn frau  immer so ebenweg am Spinnrad sitzt, kommt doch eine Menge zusammen. Inzwischen sind schon 1kg hellgraue und 900g dunklere Pommerwolle fertig zum verstricken.

Nicht das es keinen Spaß gemacht hat, aber nach so viel Grau muss auch mal wieder ein bisschen Farbe auf die Spule. Da kommen die kardierten Reste verschiedener Pflanzenfärbungen in Gelb- und Orangetöne gerade recht.


Verzwirnt mit gesponnener Krappfärbung und rotem Konengarn ist ein schöner farbintensiver Wollstrang entstanden. Merino - 175g und eine Lauflänge von ~510m.


 Gerade entdeckt!!!

"Spinnen tut der Seele gut" - ein neuer Blog von Anke, Da muss man doch ein bisschen Werbung machen und reinschauen lohnt sich!!!

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Sonntagabend
Eure Sheepy



Dienstag, 9. Juli 2013

Färbung mit Blutpflaume- Rinde

Mit Blutpflaumenblätter kann man einen schönen Grünton färben. Je nach Jahreszeit, Standort und Wetter kann dieses Grün  jedes Jahr variieren. Auf jeden Fall steht jedes Jahr ein Versuch auf dem Programm.


Aber was ist mit der Rinde der Blutpflaume? Schnitzt man einen Ast mit einem Messer an, so leuchtet  gleich ein kräftiger Rot-Ton.

Für diesen Versuch habe ich zwei Hände voll frische Rindenspäne über Nacht eingeweicht und am nächsten Tag 1Stunde ausgekocht. Die Farbe der Flotte war beeindruckend. So kamen 25g Sockenwolle ungebeizt , 25g Sockenwolle gebeizt, ein kleines bisschen Merinokammzug gebeizt und etwas Seide hinein.
 Ein bisschen hat mich diese Färbung an die Eukalyptusrinde erinnert. Ein schönes Braun mit leichtem Rotton hier im Essigbad.

Und natürlich schimmern diese Farbe ganz unterschiedlich je nachdem wie das Licht fällt. Genau deshalb liebe ich die Pflanzenfarben so sehr.

Vielen Dank für eure bestätigenden Kommentare zum geänderten Pullover.Viel mit Strickerei ist im Moment ja nicht, dazu fehlt mir jetzt doch die Zeit. Aber ein Projekt ist auf den Nadeln, wäre ja auch schlimm, wenn nicht.

Liebe sonnige Inselgrüße
eure Sheepy


Montag, 8. Juli 2013

Pullover mit vielen Änderungen

In der Sabrina 04/13 hatte ich einen tollen Pullover entdeckt und schnell hatte ich auch alle Materialien zusammen. Die Wolle selbst gefacht, die Anleitung eigentlich gut verständlich - schnell nahm der Pulli Formen an. :O) Von Anfang an sah ich aber die Zipfel doch eher skeptisch, weil mir da doch irgendwie die Weite fehlte. Trotzdem strickte ich erstmal zu Ende und naja ... er gefiel mir soooo nicht. :O(((

 Pullover mit seitlichen Zipfeln und Kapuze

Ich mag es einfach nicht so eng, aber ganz aufrippeln wollte ich auch nicht. Da der Pulli von unten gestrickt wird, setzte ich nach den Zipfelenden neu an und strickte in Gegenrichtung nach eigenen Vorstellungen. Dabei griff ich das Ajour- und Rippenmuster der Ärmel wieder auf. Nun bin ich zufrieden und er wird mich in diesem Sommer an kühlen Tagen begleiten.



Liebe Grüße
Eure Sheepy

Freitag, 5. Juli 2013

Noch einmal Vögel ...

.... nein diesmal nicht gefilzt ;O)
Aber erstmal .... Vielen Dank für eure lieben Kommentare zu den gefilzten Vögeln. Die Idee - Vögel zu filzen von mir ! gebe ich zu. Die Vorlage wohl aber eher nicht meine, gebe ich auch zu. Warum??? Oft ist es doch so, dass man viel, manchmal einfach zu viel sieht. Da wird erstmal Einiges im Kopf nur abgespeichert um irgendwann, wenn der Bedarf besteht, abgerufen zu werden. Was später daraus wird ....  Wie soll ich da nun Quellen nennen, schwierig oder ???

Zum dritten Mal in Folge brütet das Grauschnäpperpaar nun schon  in der überdachten Sitzecke auf einer Leiter.  Zuerst dachten wir, sie kommen wohl doch nicht mehr, aber dann war innerhalb kurzer Zeit ein Nest gebaut.

 Das erste Ei am 12.06.2013

 ein Blick ins Nest - 05.07.2013

Fünf kleine Grauschnäpper, das dürfte wieder ganz schön eng im Nest werden, denn man kann förmlich zuschauen wie sie wachsen. Ob sie wieder zweimal brüten???

Nun soll der Sommer endlich kommen, da heißt es wieder jede Minute im Freien nutzen und wieder weniger Zeit zum Bloggen. Ich hoffe es geht euch da genauso wie mir.
Also genießt die schöne Zeit, die Sonne und Wärme, die Natur .....einfach alles was euch Freude bereitet ;O))

Ganz liebe sonnige Inselgrüße sendet euch
eure Sheepy




Dienstag, 2. Juli 2013

Gefilzte Vögel ...

... mal ganz anders und ich darf jetzt zeigen. Gebraucht habe ich ein Geburtstagsgeschenk für eine Freundin und wie es meist so ist, keinerlei Wünsche und man (frau) hat ja schon alles. Nullachtvierzehn soll es auch nicht sein und so habe ich in meinen pflanzengefärbten Wollfundus gewühlt und wieder ein bisschen gefilzt.

 Das Ergebnis: Karlchen

Die Grundform ist ein Dreieck, Flügel und Beinchen und schon ist das Vögelchen zu erkennen. Nach dem Trocknen wurde er noch mit Stickereien und Knöpfchen aufgehübscht und ist schnell zum Geburtstagskind geflogen.
Eigentlich bleibt ein Erstling immer bei mir, aber leider reichte die Zeit diesmal wirklich nicht aus und damit ich mich nun auch über ein "Karlchen" freuen kann...tarraaaa....

joooo, da ist er...freu...Karlchen der Zweite!


Nein nicht der Gleiche, das wäre ja dann auch langweilig oder? Blau und ein bisschen bunter im Gefieder, aber genauso frech schauend. ;O)))


Dieser freche Vogel ziert nun meinen Eingang und ich glaube, da wird es wohl bald Zuwachs geben. Es macht so viel Spaß, diese Gesellen zu filzen und zu gestalten.

Naja und ein Sitzkissen hat ebenfalls den Besitzer gewechselt wie es scheint.

Das Wetter ist hier gerade etwas April- mäßig. Am Wochenende kalt und ungemütlich, gestern wieder drückend warm mit Regen. Im Garten kann man nun  zugucken wie alles wächst, leider hat das Unkraut immer Vorsprung ;O(.
Ich wünsche euch einen schönen Tag und wenn hier die Sonne raus kommt, gebe ich gern ein paar Strahlen ab.

Seid lieb gegrüßt
Eure Sheepy



Montag, 1. Juli 2013

Immer noch mit Wäsche ...

... beschäftigt und zwar mit der Schafwollwäsche. Durchsortiert sind alle Säcke und nach und nach wird alles durchgewaschen, getrocknet und kardiert. Manche Schäfchen haben ein traumhaftes Fellchen abgeliefert...schwärm...


Und manchmal juckt es schon in den Fingern, wenn zum Beispiel die Schafwolle schon angefilzt ist und dazu noch kleine niedliche Löckchen hat. Ein bisschen Heidschnucke noch dazu und fertig gefilzt ist ...

... Sitzkissen Nr.1
Angeregt durch Jana's wilde Filzerei
Sitzkissen Nr.2

Diese beiden Sitzkissen sind zusammen mit einer Freundin (absoluter Filzneuling!!!) von der Insel Samos entstanden und reisen nun mit einer halbierten Filzkugel als Nadelkissen nach Griechenland.

Das Spinnrad macht zur Zeit auch Rekordrunden, doch dazu mehr in einem anderen Post. 
Ich wünsche euch erstmal einen guten Start in die Woche.
Eure Sheepy