Granny-Decke mit den Farben des Sommers

Mittwoch, 7. September 2011

Anleitung gefilzte Äpfel

Bevor ich mit der Filzerei anfange, möchte ich mich bei euch allen ganz herzlich für die vielen lieben Geburtstagswünsche bedanken. Obwohl ich noch gar nicht solange blogge, umgibt mich doch schon eine richtige tolle Gemeinschaft, in der man sich einfach wohlfühlen muss. Auch dafür ein dickes Dankeschön

nassgefilzte Äpfel
Ich hatte ja versprochen , beim nächsten Schwung Äpfel ist die Kamera dabei. Und so kann ich euch heute zeigen, wie ich diese "Früchtchen" nassgefilzt habe.
Am Anfang filze ich mir ein paar Rohlinge unterschiedlicher Größe. Dafür verwende ich Wollreste vom Kardieren zum Beispiel, also nicht gerade die beste Wolle. Aber diese Kugeln müssen ja auch keinen Schönheitswettbewerb gewinnen. Sie werden auch nicht allzu fest gefilzt, aber in Form sollten sie schon bleiben.
gefilzte Kugel- Rohlinge

Dann kommt erst die Farbe ins Spiel. Ich habe dafür pflanzengefärbte Wolle genommen. Diese hat von sich aus schon immer sehr schöne Naturtöne. Es wird soviel Wolle um die Rohlinge gelegt, das später  keine weiße Farbe mehr zu sehen ist. Nun solange filzen, bis sich die farbige Schicht gut um den Rohling gelegt hat und nicht mehr verrutschen kann.
Rohlinge mit farbiger Wolle umfilzt

Jetzt kommt der gemütliche Teil. Damit die Kugeln auch richtig fest werden, stecke ich sie nach einander in einen Damenstrumpf und binde hinter jeder Kugel den Strumpf gut ab. So haben sie untereinander keinen Kontakt mehr. Und schon geht es mit ein bisschen Schmierseife, ich nehme gern Olivenseife, bei 60° ab in die Waschmaschine. Die erledigt für mich nun das mühsame Walken.
Rohlinge für die Waschmaschine im Strumpf

Nach dem Waschgang sind die Kugeln ein ganzes Stückchen kleiner. Diese Schrumpfung  sollte man bei der Größe der Rohlinge beachten, damit das gewünschte Endergebnis nicht zu klein ausfällt.
...nach dem Waschgang

Noch im nassen Zustand erhalten die Äpfel nun ihre Form. Dafür dreht  und wendet man diese und guckt, wo die Blüte und der Stiel am Besten passen würden. Mit einem runden Holzstiel drückt man durch leichtes drehen hier nun eine kleine Vertiefung ein. Man kann auch die gesamte Form noch verändern, so wie man möchte.
Nach dem Trocknen werden die Blüten mit ein bisschen dunkler Wolle nadelgefilzt. Wer möchte kann auch noch einen Stiel filzen.

Ich finde gerade für Filzanfänger oder Kinder sind diese gefilzten Äpfel ideal. Man fängt klein an, hat schon die ersten Filzerfolge und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht euch
Eure Sheepy

Kommentare:

  1. Od Du hattest Geburtstag - Alles Liebe und Gute dazu. Danke für die Anleitung. Ich werde das sicher mal ausprobieren.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Dear Sheepy, thank you for the tutorial. I will try to do it. The apples are beautiful. I really thought that they are real. Have a nice day.

    AntwortenLöschen
  3. Ups! Herzlichen Glückwunsch nachträglich *sträusskenreicht*
    Die Äppel sind wundervoll!
    lg niki (die jetzt nicht auch noch das Filzen anfängt. Nein-nein-nein *aufdiefingerklopft*)

    AntwortenLöschen
  4. erstmal herzlichen Geburtstag nachträglich !! dann danke für die Superbeschreibung dieser wunderbaren Äpfel ! Soll ja kein gutes Apfeljahr sein, da kann man sich dann ja jetzt selbst behelfen ;-)) LG Anke

    AntwortenLöschen
  5. Ich gratuliere Dir auch noch schnell nachträglich ♥♥♥

    Toll,danke für die Anleitung.
    Das könnte sogar ich schaffen *lach*

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Auch ich schließe mich den Gratulanten an
    und wünsche dir alles Gute und Gottes Segen.
    Die Äpfel sind ja richtig zum reinbeißen,
    also bei dir sind imme Äpfel im Haus.
    GlG Hannelore

    AntwortenLöschen
  7. DANKE für die plausible anleitung, wünsche allen "obstmacherinnen" viel freude beim schaffen ;)
    Liebe grüße
    Bine

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Besuch und das du dir die Zeit genommen hast, hier ein paar Zeilen zu hinterlassen
Liebe Inselgrüße
Sheepy