Granny-Decke mit den Farben des Sommers

Sonntag, 31. Juli 2011

Im Farbrausch

...waren gestern alle Teinehmerinnen der wilden Färberei. Trotz Regen waren alle mit riesigen Mengen Wolle erschienen, welche mit Pflanzen eingefärbt werden sollte. Ich hatte vier Färbetöpfe vorbereitet und da viele auch schon im letzten Jahr dabei waren, konnten wir ohne große Vorworte starten. Auf dem Programm standen Krapp-, Cochenille-, Indigo- und auf Wunsch Zwiebelfärbungen. Und so füllte sich die Trockenleine Zug um Zug. Ich kann gar nicht sagen, wieviel Kilo Wolle wir gestern gefärbt haben, aber es waren wirklich Mengen. Gegen 16 Uhr holten wir die letzten Färbungen aus den Töpfen, in denen immer noch genug Potenzial für weitere Färbungen waren. also färbte ich gestern bis um Acht weiter und einige Stränge blieben auch über Nacht drin.
Viele Bilder habe ich nicht gemacht, irgendwie kam ich kaum dazu und das Licht war auch nicht so toll.
Mein Fazit: Trotz schlechten Wetters war es ein toller Färbertag. Alle freuten sich über ihre bunte Wolle und schmiedeten schon Pläne, wie man diese nun verarbeiten könnte .Und sie waren sich einig, beim nächsten Mal sind sie wieder mit dabei, wenn ich zur wilden Färberei einlade.

alle freuten sich über die schönen Farben

so langsam füllt sich die Leine
Zwiebel, Indigo, Krapp und Cochinelle
meine Färbungen nach dem Kurs

Ein dickes Küsschen noch für mein Männe. Er hat den ganzen Tag für unser leibliches Wohl gesorgt. Was er so gezaubert hat, verrate ich in einem neuen Post.
Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag, den ich zum revue passieren nutzen werde.
Eure etwas geschaffte aber doch glückliche Sheepy

Freitag, 29. Juli 2011

Pflanzenfärberei

...und es wird bunt, denn morgen wird bei mir ein Tag lang gefärbt. 7 Frauen aus meiner Spinngruppe haben sich angemeldet und ja !!! wir werden dem Wetter die kalte Schulter zeigen. Hier hat es den ganzen Tag geregnet und da morgen keine Wetterbesserung in Sicht ist, habe ich unseren Partyraum kurzerhand in eine Färbeküche verwandelt. Nun sind auch alle Vorbereitungen abgeschlossen, alles eingeweicht und angesetzt und ich werde so langsam ruhiger.
Mein Männe wird morgen für unser leibliches Wohl sorgen und etwas im Backhaus zaubern.

Partyraum wird Färbeküche

Wolle mit Färberkamille gefärbt
Einige meiner Färbungen habe ich direkt als Aufmunterung  und Anreiz aufgehängt. Die Färberkamille- Färbung leuchtet wie eine Sonne im Raum.
Mit diesen Bildern möchte ich euch ein schönes erholsames und vielleicht auch ein ebenso buntes Wochenende wünschen.
Eure Sheepy

Donnerstag, 28. Juli 2011

Schilfblüten - Färbung

Obwohl es heute wieder geregnet hat, habe ich diesmal dem Wetter getrotzt und Wolle mit Schilfblüten vom gestrigen Ausflug gefärbt. Superschöne Grüntöne!!! Sie erinnern mich an die Färbungen mit roter Zierpflaume, von denen ich auch immer sehr begeistert bin.
Mit ca..200g Schilfblüten konnte ich vier Züge machen und 600g Wolle mit Kontaktfärbung färben. Also wirklich sehr ergiebig.

Wolle mit Schilfblüten gefärbt

Und wenn die Sonne nicht scheint, dann färbt man sich halt eine. Draußen steht nun noch eine Färberkamille -Flotte. Das Ergebniss kommt morgen.

Färbung mit Färberkamille

Werde noch Wolle für Samstag vorbereiten, denn da wird es hier bei mir eine wilde Färberei geben.
Wünsche euch allen einen schönen Abend.
Eure Sheepy

Mittwoch, 27. Juli 2011

Was uns die Natur so gibt

Ernte aus dem Garten
Heute war ich mit meiner Freundin verabredet. Zusammen wollten wir Pilze sammmeln und Blaubeeren pflücken. Aber mit leerem Korb fahre ich doch nicht los, also wurde er erstmal mit Allerei aus dem Garten gefüllt. So sind wir Landeier eben :-)

Ernte aus der Natur

Und so sah es in meinem Körbchen nach unserem kleinen Ausflug aus. Ein kleines Eimerchen Blaubeeren, zum größten Teil Pfifferlinge und rote Schilfblüten zum Färben. Die Pilze sind bereits verputzt, die Blaubeeren eingefroren und die Schilfblüten kommen morgen in den Färbetopf.
Es war ein richtig schöner Sommertag bestückt mit vielen Reichtümern der Natur.

Liebe Grüße und euch auch noch einen schönen Abend
Eure Sheepy

Dienstag, 26. Juli 2011

Pulli aus Schafwolle endlich fertig!

Gut einen Monat ist dieser Pulli nun Gast auf meinen Nadeln gewesen. Nun gut, wenn man den Werdegang betrachtet, nicht zu lange, denn hier kann man den Weg vom Schaf zum fertigen Stück gut belegen.
Die Rohwolle wurde gewaschen, kardiert und versponnen. Erst dann konnte es mit dem Stricken losgehen.
Wie ich schon geschrieben hatte, gefiel mir ein Muster aus der Zeitschrift "The Knitter 3/2010". - Pullover Loch Maree. Obwohl sehr viel Zopfmuster, strickt sich das Muster wirklich gut. Den Schnitt habe ich für mich umgeändert. Und hier nun das Ergebniss.

Pullover aus selbstgesponnener Schafwolle
Das Muster ein bisschen näher
Nun kann ich endlich wieder neue Projekte in Angriff nehmen.
Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und... hier kommt sogar die Sonne raus..Hurra!
Eure Sheepy

Montag, 25. Juli 2011

Sie sind geschlüpft....

...nach geanu 14 Tagen Brutzeit und das bei lausig kalten 11°  am Vormittag. Meine Grauschnäpper sind zum zweiten Mal Eltern geworden. Gestern Abend war noch ein Eichen drin,  welches aber schon deutliche Risse hatte und heute morgen sind nun drei kleine Grauschnäpper im Nest. Es ist diesmal wirklich sehr schwierig, Bilder zu machen, die meisten sind verschwommen, weil ich nach oben keinen Platz habe und auch nicht durch das Display schauen kann. So was könnte man auch blinde Fotografie nennen :-))). Auch von der Fütterung werde ich diesmal nix zeigen können, wirklich schade. Trotzdem werde ich öfter mal einen Blick in das Nest werfen und euch natürlich auf dem Laufenden halten.

ganz frisch geschlüpft am 24.07.2011

Drei frisch geschlüpfte Grauschnäpper

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche, auch mit der Hoffnung, dass der Sommer endlich wieder Einzug hält.
Eure Sheepy

Samstag, 23. Juli 2011

Regen, Regen, Regen...

...und davon seit Donnerstag in rauhen Mengen. Meine ganzen Sonnenblumen und einige Stockrosen sind dem Wind zum Opfer gefallen und vieles klebt am Boden. Da könnte man heulen, wenn man die Blumenbeete und den Garten sieht. Ernten kann man nur im Friesen -Nerz und Gummistiefel....
Nun gut, genug gejammert. Man hat ja trotzdem keine lange Weile, oder?  ;-)
So habe ich mich heute Nachmittag an den Riesenberg Wolle von Elke gemacht und 100g Lagen abgebunden und somit zum Färben vorbereitet. Also nix Bewundernswertes, aber Arbeit die auch getan werden muss, um später im Färbetopf nicht nur Getüttel zu haben. Über die Hälfte ist geschafft und da ja keine Wetterbesserung in Sicht ist, werde ich morgen den Rest schaffen.

Wolle zum Färben vorbereitet und abgebunden

Ich wünsche euch allen ein schönes und vor allem erholsames Wochenende. Und sollte jemand die Sonne sehen, bitte schickt  mir auch ein paar wärmende Strahlen.
Eure Sheepy

Mittwoch, 20. Juli 2011

Mittwochsfreuden....

...über ein Päckchen von Elke mit Wolle zum Färben, welche auch noch schön nach Schäfchen riecht. Dankeschöööön liebe Elke



 ...über das Wetter, welches heute wenigstens trocken war und ich so in meinem "Wildnisgarten" ein bisschen wirbeln konnte.

...über die Farbenvielfalt dieser Hortensie



....über einen Blick ins das Grauschnäppernest. Sogar die Vogelmama habe ich heute endlich einmal vor die Linse bekommen. Ich denke, dass die Jungen diese Woche schlüpfen werden.

und zu guter Letzt

...über die vielen Marmeladengläschen, gekocht aus roten, schwarzen Johannisbeeren, Stachelbeeren, Himbeeren und Sauerkirschen, gut vermischt, quasi ein Götemitzer Allerlei.

Ich wünsche euch allen einen schönen und vielleicht auch mit  kleinen Freuden bestückten Abend.
Eure Sheepy

Montag, 18. Juli 2011

"Meeresrauschen" fertig versponnen



Leider war der schöne Samstag wirklich nur eine Eintagsfliege. Es war zwar nicht so kalt, aber dafür wieder einmal grau in grau. Was ist das nur für ein Sommer dieses Jahr..grübel...
Da bleibt doch nur in Urlaubserinnerungen zu schwelgen und so habe ich gestern mein selbstgefärbtes und versponnenes Vlies "Meeresrauschen" fertig verzwirnt. Die Farben sehen wirklich wie das Wasser der Ägäis aus. Leider fehlte die Sonne beim Fotografieren, aber ich denke man kann es doch gut erkennen.
Und hier noch die Maße:
Gewicht der zwei Lagen: 205g
Lauflänge:1440m
Verzwirnt mit ganz dünnem Acrylverlaufsfaden
Tja und als hätte Jana es gewußt, startet dort am 1. August ein neuer KAL "Wellenreiter". Wenn das nicht zusammenpasst ;-)

Ich wünsche euch allen eine guten Start in die Woche
Eure Sheepy

Samstag, 16. Juli 2011

Hurra Färbetag...

und das bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein. Es geht doch, ein bisschen jammern und schon klappt es. Auch wenn es heute nur eine Wetter- Eintagsfliege gewesen sein sollte, ich habe den schönen Tag genossen.
Da ich in 14 Tagen meinen zweiten Färbekurs geben möchte, bin ich natürlich fleißig dabei, einige Sachen auszuprobieren. So enstanden heute viele unterschiedliche Rottöne mit Cochenille gefärbt, überfarbt und nuanciert.

Cochenille- Färbungen

Cochenille- Färbungen
Ja und dann war doch noch ein kleines Experiment und es ist sogar etwas dabei rausgekommen. Im letzten Jahr habe ich Indigo in Batteriesäure aufgelöst. Eigentlich macht man dies mit konzentrierter Schwefelsäure, um eine Indigopaste herzustellen und kann so Sächsisch Blau färben. Ich bin kein Angsthase, aber vor Chemilkalien habe ich Respekt und möchte sie auch nicht unbedingt im Haus haben. Leider weiß ich nicht mehr, wieviel Indigo ich da genommen habe, jedenfalls muss sich ja doch ein Teil Indigo aufgelöst haben. Ein Teil schwam abernoch  im Färbekessel. also nicht das absolute Erfolgserlebniss und wie schon erwähnt, es war nur ein Experiment. Mit den Blautönen war ich dennoch zufrieden, werde aber lieber wieder die ungefährliche Indigo- Fertiglösung nehmen.

Indigo- Experiment auf Wolle, Seide, Cochenillefärbung
Mit diesen farbigen Erlebnissen und Bildern  möchte ich euch ein schönes und erholsames Wochenende wünschen.
Eure Sheepy

Freitag, 15. Juli 2011

Färberei ins Wasser gefallen

...und das im wahrsten Sinne des Wortes. Man kann das Wetter kaum glauben, Regen, 15°und Wind. Da gibt es selbst im Herbst schönere Tage und jetzt haben wir eigentlich Sommer.
In einer Regenpause habe ich heute schnell meine letzten schwarzen Johannisbeeren abgneommen. Noch ein bisschen Gelee und aus dem Rest werde ich eine lecker Weinchen ansetzen.
Draußen dampft der Färbekessel, aber da werde ich dann wohl morgen weiter machen. Bei Regen macht das Färben auch keinen Spaß :-((
Mir war nicht einmal nach Fotos heute. Doch ich möchte euch auch nicht ohne lassen.


Cochinelle- Färbung

Johannisberen entsaften

Johannisbeergelee

Nun wünsche ich allen einen schönen Abend, und hoffe, dass das Wetter morgen besser wird.
Liebe Grüße
Eure Sheepy, die sich dann mal ans Spinnrad schwingt

Donnerstag, 14. Juli 2011

Wolle beizen

Morgen möchte ich, wenn es das Wetter erlaubt, wieder in meine Färbetöpfe gucken. Dazu habe ich heute einen ordentlichen Schwung Wolle und Seide in die Beize eingelegt. Dies ist notwendig, damit die Fasern auch die Farben aufnehmen können. Viele tun sich schwer mit diesem Thema oder es ist ihnen zu umständlich.
Ich verwende Kaltbeize AL. Diese habe in einem Färbekurs kennengelernt und bin absolut begeistert. Die Beize wird einmal angerührt und kann immer wieder verwendet werden. Wenn ich die Wolle rausnehme, fange ich die Beize auf und gebe sie zurück in den Eimer. Dadurch ist sie sehr ergiebig. Auch die Rechnerei wie bei Alaun fällt weg. Nach 8 Stunden kann man bereits färben. Nur gründlich ausspülen und schon geht es los.Was man nicht an Wolle benötigt kann auch für späteres Färben getrocknet werden. Na, hört sich das kompliziert an???
Hier auch noch der Link, wo man die Kaltbeize kaufen kann. >>Textiles Werken<<

Wolle in der Kaltbeize


Cochinelle mit Weinstein angesetzt
Ich wünsche euch noch einen schönen Abend
eure Sheepy

Dienstag, 12. Juli 2011

Färberei mit schwarzer Stockrose...

... steckte heute voller Überraschung. Grün statt Blau???
Eigentlich wollte ich endlich meine getrockneten Schätze vom letzten Jahr auf Seide färben und einen schönen Blauton erzielen. Aber es kam alles ganz anders. Statt Blau wurde alles Grün, mhhh....fragt mich jetzt nicht wie das von statten ging und die Grüntöne sind echt Klasse geworden.  Laut Buch und Rezept von Dorothea Fischer sollte die erste Färbung blau werden, bei der zweiten Färbung konnte man Gelbfärbungen in Grüntöne überfärben. So stand es jedenfalls geschrieben.. Nun schaut euch mal meine Färbung an. Nätürlich stelle ich mir und auch euch liebe Färber/innen die Frage: Warum gab es kein Blau sondern wirklich tolle Grüntöne, selbst auf Wolle. Ihr seht, die Pflanzenfärberei ist immer gut für kleine Wunder.

Mit Stockrose gefärbte Seide und Merino
die Gelbtöne wurden mit Färberkamile gefärbt

Ich wünsche euch noch einen schönen Sommerabend
eure immer noch grübelnde Sheepy

Montag, 11. Juli 2011

Neues von den Grauschnäppern

Das Wochenende ist vorbei, das Familienfest mit 20 Personen ist Geschichte und  ich bin fix und foxi...

Nebenbei habe ich aber doch meine kleinen Untermieter immer schön im Auge behalten.
Das Nestchen wuchs jeden Tag ein bisschen, aber so richtig eilig hatten es die Beiden nicht. Kurzzeitig habe ich schon gedacht, sie hätten es sich anders überlegt.

Nest der Grauschnäpper ist fertig
Aber dann am Samstagmorgen lag das erste Ei drin und heute sind es schon drei. Bin gespannt, ob noch welche folgen werden
.
Die Bider werden nicht immer scharf, weil das Nest so dicht an der Glasdecke ist und ich quasi blind drauf halten muss.


das erste Ei am 09.07.2011

das Zweite...

und heute das Dritte

und das ist unserer Blickwinkel zum Nest

Dafür geht es handarbeitsmäßig bei mir wirklich sehr schleppend vorran. Ich hoffe, dass ich heute endlich das Rückenteil meines Pullis vollenden kann. (Männe ist auf Dienstreise - Nachtschicht angesagt :-D) Naja und die Wogen vom "Meeresrauschen" auf meinem Spinnrad schäumen auch noch nicht über. Ihr merkt schon, ich bin sehr unzufrieden, wenn was nicht so geht, weil andere Dinge den Vorrang haben. Aber auch die waren und sind wichtig.Ich wünsche euch nun einen schönen Start in die Woche
Euere Sheepy

Freitag, 8. Juli 2011

Mit Zucchini- Auflauf...

Zucchini Pflanze
....ging es heute Abend kulinarisch in das Wochenende. Um noch mehr Zucchiniblüten ernten zu können, habe ich dieses Jahr ein paar Pflanzen mehr im Garten angebaut. Das hat natürlich nun auch einen Zucchiniüberfluss zur Folge. Also haben wir heute mal ein ganz neues Rezept ausprobiert.

Rezept griechischer Zucchini- Auflauf

Ca ein Kilo junge Zucchini mit Schale grob raspeln und 30 min entwässern. 4-5 Zucchiniblüten in grobe Stücke schneiden. 1 Zwiebel und durchwachsenen Speck(ca. 100g) glasig braten und die geraspelten Zucchini dazu geben. Das Ganze unter rühren 5-10 min garen lassen, in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Nun die Zucchiniblüten und eine Packung zerkleinerten Feta zufügen. In einer Schüssel werden 5 Eier mit  Dill und Minze geschlagen. Die Kräutereier kommen nun zur Zucchinimasse und alles schön durchmengen.
In einer Auflaufform ca. 30min bei mittlerer Hitze backen. Der Auflauf soll auch kalt schmecken, mhhh... ob ich das jemals erfahren werde???
Viel Spaß beim Ausprobieren und hier noch ein paar Bildchen vom leckeren Schmaus.

Zucchiniblüten, Zucchiniraspeln und Kräutereier

Zucchiniblüten, Zucchiniraspeln, Feta...

...mit Kräutereier in die Auflaufform

nach 30min. backen fertig und sooo lecker

Ich wünsche euch allen ein schönes und hoffentlich sonniges Wochenende
Eure Sheepy

Mittwoch, 6. Juli 2011

"Meeresrauschen" kardiert...

...und auch gleich mal eine kleine Spinnprobe gemacht. Ich werde die Wolle ganz dünn spinnen und noch einen dünnen Verlaufsfaden gegen zwirnen. Hört sich doch nach Lacegarn, oder.
Da heute, wie jeden Mittwoch, Spinnabend angesagt ist, werde ich wohl, auch schon ein bisschen auf die Spule kriegen. Meist schnattern wir mehr als wir spinnen :-D

Schafwolle mit Indigo gefärbt und kardiert

Kleine Spinnprobe mit farbigen Verlaufsgarn gezwirnt
Ich wünsche euch auch einen lauschigen Sommerabend
Eure Sheepy

Dienstag, 5. Juli 2011

Die Grauschnäpper sind zurück

und ja, ihr habt richtig getippt. Unsere Sitzecke muss ihnen wohl gut gefallen haben. Das alte Nest wollen sie nicht mehr und so sind die Beiden eifrig am Bauen. Genau auf unserer antiken Lampe, vom Wein umrankt und somit direkt über unseren Köpfen entsteht gerade das neue Nestchen mit viel viel Schafwolle :-D. Da werde ich wohl kaum Bilder vom Füttern machen können, aber "Nestgucker" werde ich auf alle Fälle wieder spielen.
Bin gespannt, wieviele es diesmal werden, noch liegen keine Eier drin.

Unsere Grauschnäpper sind wieder da
Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend
Eure Sheepy

Wer weiß es???

Da  endlich wieder die Sonne lacht und ich ordentlich im Garten wirbeln kann, gibt es heute nur ein kleines Rätselposting. Wer meinen Blog verfolgt, kommt sofort darauf.

Viel Spaß beim Raten
Eure Sheepy

Montag, 4. Juli 2011

Gesponnen und gestrickt....

...das waren meine Haupttätigkeiten an diesem verregneten Wochenende. Ich habe ja einen Pulli auf der Nadel und hatte noch nicht genügend Wolle dafür. Nun hat das Spinnrad wohl gewonnen. Vier große Lagen dürften nun reichen. Gestern konnte ich jedenfalls schon das Rückenteil anfangen.

gesponnene Schafwolle  und gestrickter Pulli

Ich hoffe, euer Wochenstart ist nicht ins Wasser gefallen und wer ein paar Sonnenstrahlen übrig hat...
Liebe Grüße
Eure Sheepy

Samstag, 2. Juli 2011

Wechselbad...

... der Gefühle könnte man die vergangene Woche und erst recht dieses Wochenende nennen. Von sommerlich warm bis herbstlich kühl war alles dabei. Heute mag man wirklich  keinen Fuss vor die Türe setzten. 13°, gefühlte 10° durch Wind und Regen brrrrr....

meine kleine Sommerwiese

Mein Spinnrad wird sich freuen und in Gedanken kann man ja über eine sommerliche Wiese schlendern.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende
Eure Sheepy